Nero Platinum 2019 Suite: Bearbeitungs-Suite für Video und Foto

Nero hat die neueste Version seiner Medien-Suite Nero Platinum 2019 veröffentlicht und bringt jetzt unter anderem einen Schnellschnitt-Modus sowie neue Film- und DVD-Vorlagen.

Mit der Sammlung an Multimedia-Programmen lassen sich nicht nur Videos bearbeiten sondern auch das Brennen, Kopieren, Rippen, Konvertieren, Abspielen, Streaming und Sichern von Video- und Fotodateien bewerkstelligen.

Ganz neu ist die DriveSpan App mit der sich Medien und Daten, die auf Mobilgeräten, externen Festplatten und Speichermedien (egal ob auf dem PC oder in der Cloud gespeichert) an einem zentralen Speicherort zusammenführen und konsolidieren lassen. Das kann dann ein PC, eine externe Festplatte oder ein Cloud-Speicher sein.

Die App gibt’s für Android sowie iOS und kann dann alle im selben WiFi-Netzwerk verbundenen Geräte steuern. Nach der Konsolidierung liegen laut Nero „alle Daten in bereinigter Form vor“, so dass doppelte Medien und Daten im Rahmen des Konsolidierungsprozesses gar nicht erst kopiert werden. Die App gibt’s in der Platinum-Fassung frei dazu.

Die Neuerungen in Nero Platinum 2019

Ein weiteres Mal ist der Startdialog inklusive der Benutzeroberfläche überarbeitet, so dass man sich noch einfacher zurechtfinden soll. Ganz neu ist auch die Integration von "1-Click Video Story" in die Dropzone von Nero QuickStart. Dafür zieht man einfach Fotos und Videos per Drag & Drop in die Drop-Zone von Nero Video und wählt die neue Funktion. Aus den gewählten Dateien erstellt die Software dann automatisch ein vorgefertigtes Videoprojekt mit Intro- und Outro-Sequenz, Effekten, Untertiteln und passender Musik. Mit dem neuen „Nero KnowHow“ gibt’s jetzt ein umfangreiches Erklärungs- und Hilfe-Tool mit „Live Guide“ und der Option Feedback direkt an die Entwickler zu schicken.

Weitere Features sind der Zugriff auf OneDrive Online-Dateien sowie neue Konvertierungs-Optionen für Video-Disks (DVD-Video, AVCHD, Blu-ray Disc), die sich mittels SmartEncoding auch besonders schnell erstellen lassen sollen.

Nur in der Platinum-Fassung kann man über den Nero DuplicateManager Photo die neue Funktion „Ähnliche Bilder finden“ nutzen. Die Software „findet ähnliche Fotos und sortiert diese in Kategorien ähnlicher Fotos ein: Orte, Serienbilder, Motive, Formate, Größe geändert und Andere.“ Dadurch bekommt man einen schnelleren Überblick über Foto-Duplikate und kann diese einfacher löschen, wenn man denn will.

Daneben gibt’s Platinum-exklusiv ein neues Paket an Filmvorlagen und Video-Menüs, inklusive nativer Vertikal-Vorlagen für Schnitt und Ausgabe in 9:16 für das Smartphone. Auch neue, Gema-freie Sounds sind mit dabei. 4K-Scheiben und -Formate kann man nun auch bereits vor der Bearbeitung in Nero Video konvertieren und so etwa als Full-HD-Datei an den Video-Editor weiterreichen um Systemleistung zu sparen. Gerade ältere oder mobile Systeme, die nicht mit nativem 4K-Content zurecht kommen, sollen davon profitieren. Interessant klingt auch das Feature mittels Nero Backitup Backups von in der Cloud gespeicherten Daten von Google Drive oder OneDrive erstellen zu können.

Nero Standard 2019 und Nero Platinum 2019 Suite sind für 70 Euro respektive 90 Euro ab sofort zu haben. Es ist zu Windows 7/8/8.1 und Windows 10 kompatibel. Nutzer älterer Versionen können zu einem günstigeren Preis auf die neue Fassung upgraden.

Photokina 2018: Alle News in der Übersicht

Newsübersicht - Editing



Link zum Hersteller: Nero - Platinum 2019 Suite

Nero Platinum Standard 2019 web

Nero veröffentlicht auch dieses Jahr wieder zwei Versionen seiner Programm-Suite Nero Standard 2019 und Nero Platinum 2019.

nero platinum 2019 launcher web

Nero überarbeitet ein weiteres mal den Startdialog des Platinum 2019 Suite, worüber sich alle Programme einfach ansteuern und starten lassen.

2018 09 Photokina 2018 Newsportfolio Titel

Photokina 2018: Alle News in der Übersicht

Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis