IBC 2018: Adobe Creative Cloud - Herbst-Update 2018 bringt neue Features

Wie schon zur letzten IBC nutzt Adobe auch die diesjährige Broadcast-Messe in Amsterdam zur Vorstellung neuer Funktionen seiner Schnitt- und Animationssoftware Premiere Pro CC, After Effects und auch des Soundtools Audition.

Adobe hat wie bereits üblich zu jeder Neuerung ein eigenes Video bereit gestellt, das wir hier jeweils mit verlinken. So kann man sich direkt einen eigenen Eindruck von den neuen Funktionen machen.

In After Effects gibt’s neue Animations-Optionen – mit dem neuen Mesh-Sculpting-Werkzeug (Video) lassen sich Ebenen in dynamische Formen bringen und drehen, biegen und skalieren. In Kombination mit dem Sensei-basierten Characterizer (Video) kann man zudem ein animiertes Porträt seines Gesichtes mit Hilfe einer Webcam erstellen – inklusive lippensynchroner Bewegungsabläufe.

Interessant ist hier auch die Option ab sofort per Drag-and-Drop Daten aus Tabellenkalkulationen mit Hilfe von Motion Graphic Templates visualisieren und diese im Anschluss einfach in Premiere Pro kopieren und dort als datengesteuerte Infografiken (Video) für Videoprojekte verwenden zu können

Besseren Sound solls mit den neuen, intelligenten Werkzeugen (Video) zur Bereinigung von Audiodateien geben: Dazu zählen das neue DeNoise und DeReverb im Essential Sound Panel. Mit den Tools entfernt man Hintergrundgeräusche oder einen Nachhall, wobei die Software den Clip mit Hilfe von „adaptiven Algorithmen“ intelligent anpasst.

Neuerungen in Premiere Pro CC - Herbst 2018

Beim Color-Grading greifen jetzt neue Lumetri-Farbtools (Video), die die selektive Farbkorrektur und das Farbmanagement im Allgemeinen einfacher und zugleich präziser machen sollen und womit man sich von der seit Jahren gängigen Farbkurvenanpassung verabschieden will. Die neuen Farbtools gelten für After Effects wie Premiere Pro.

Das Arbeiten mit 180-Grad-Videos in Premiere Pro und After Effects soll ebenfalls optimiert und die Effekte verbessert sein. Außerdem wird eine optimierte Ausgabe in Google VR 180 für YouTube und andere Plattformen herausgestellt. Wer zusammen an einem Projekt via „Team Projects“ arbeitet, kann andere jetzt auch über Kontakte aus dem Adressbuch des Unternehmens einladen und so Gruppen und Teams bilden.

Darüber hinaus will Adobe wie schon fast jedes Jahr den Adobe-Stock-Workflow weiter verbessert haben und erlaubt jetzt den Zugriff auf 4K- und HD-Material sowie Motion-Graphics-Vorlagen direkt aus dem Essential Graphics Panel in Premiere Pro und After Effecs.

Die zur IBC angekündigten neuen Funktionen für die Adobe Creative Cloud sollen ab der nächsten Version von Creative Cloud noch im Laufe dieses Jahres zur Verfügung stehen.

Produktionspraxis: Welche Rolle spielt Technik und Datensicherheit

Newsübersicht - Editing



Link zum Hersteller: Adobe - Creative Cloud CC - Update 2018

Adobe Premiere Pro CC selective CG web

Mit den verbesserten Lumetri-Farbtools soll die Farbkorrektur und das Grading einfacher und zugleich präziser funktionieren.

Adobe Premiere Pro CC intell Audio Cleaning web

Adobe integriert neue Audio-Tools DeNoise und DeReverb zur Reduzierung von Hintergrundgeräuschen und Hall im Video-Sound.

Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis