Geneinno Titan: Unterwasserdrohne mit 4K-Video auf der IFA

In der Luft sind sie nicht mehr wegzudenken, Unterwasser trifft man sie eher seltener an. Die Rede ist von Videodrohnen wie der Geneinno Titan, die in bis zu 150 Metern Tiefe (Kabellänge) abtauchen kann.

Mit der Poseidon 1 hat der chinesische Hersteller bereits eine 1080p-Video-Drohne für eine Tiefe von 110 Meter im Sortiment. Die Titan übertrifft das nochmals um 40 Meter und hat zudem eine 4K-Kamera für Aufnahmen mit 3840 x 2160 Pixel an Bord. Mit welcher Bildrate das gelingt, erwähnt der Hersteller aber nicht. Der Weitwinkel der Optik beträgt 160 Grad. Aufgezeichnet wird als H.265 oder H.264 auf SD-Karten mit bis zu 64 Gigabyte. Sie ist mit mit zwei 1500 Lumen hellen Lichtern ausgestattet und hat einen 9000 mAh-Akku integriert, der für bis zu vier Stunden Videoaufnahme reichen soll. Die Aufladedauer beträgt zwei Stunden. Gesteuert wird die Drohne per Tablet, das in einen Controller eingespannt wird. Unterstützt werden iOS- und Android-Geräte.

Die Geneinno Titan wiegt 4,5 Kilogramm, kommt auf Maße von 38,0 x 34,8 x 16,8 Zentimeter und erreicht eine Geschwindigkeit von 2m/s. Sie ist via Kickstarter noch in der Finanzierungsphase und kostet im Basic-Kit 1399 US-Dollar sowie im Premium Titan Kit 1599 US-Dollar. Ausgeliefert werden soll im Oktober.

Geneinno Titan - Unterwasser-Drohne

Geneinno titan water web

Die Geneinno Titan taucht in bis zu 150 Meter Tiefe ab. Für die Kommunikation ist aber stets ein Kabel vonnöten.

Geneinno titan top web

Die Geneinno Titan macht UHD-Video und kann einen Blickwinkel von 160 Grad einfangen.

Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis

 

F: , Session: