NS neu

Canon EOS C700 FF: verbesserte EOS C700 mit neuem 5,9K-Sensor

Canon kündigt noch im Vorfeld der NAB 2018 eine neue Version der EOS C700, die EOS C700 FF an und bestückt diese mit einem neuen Vollformat-Sensor für 5,9K-Video.

Dieser misst 38,1 x 20,1 Millimeter und liefert 18,69 Megapixel bei Aufnahme in 4096 x 2160 Pixel (Cine-4K) respektive 2048 x 1080 Pixeln (2K) oder 17,52 Megapixel bei 3840 x 2160 Pixeln (UHD)oder 1920 x 1080 Pixeln (FHD). Die Kamera erlaubt die 5,9K mit 60 Bildern in der Sekunde und kann bei 4K-Crop 72 Bildern in der Sekunde und bei einem 2K-Crop bis zu 168 Bilder in der Sekunde aufzeichnen. Alternativ gibt es einen Oversampling-Modus für 4K und 2K, wobei Moiré und Bildrauschen minimiert sein soll. Canon verspricht einen Dynamikumfang von bis zu 15 Blendenstufen. In Verbindung mit dem dedizierten Codex CDX-36150-Recorder kann die EOS C700 FF Aufnahmen in 5,9K-RAW (12/10-Bit) und in 4K-/2K-RAW mit 12-Bit sowie in 4K-ProRes aufzeichnen. Die interne Aufzeichnung gelingt als ProRes oder XF-AVC auf CFast-Karten mit bis zu 64 Gigabyte. In den technischen Daten nennt Canon hier „XF-AVC - Intra: 810 Mbps, 10 Min. / 160 Mbps, 50 Min.“ sowie „XF-AVC Long GOP 50 Mbps: 165 Min“. ProRes gelingt als „4K, ProRes4322HQ 10 Min.“ oder „2K ProRes4444 25 Min. (25,00p)“.

Canon EOS C700 FF - Produktvorstellung

Canon EOS C700 FF side web

Die Neuauflage der EOS C700 mit Endung FF ist um einen neuen 5,9k-Sensor verbessert.

Canon EOS C700 FF side 2 web

Auch die Canon EOS C700 FF funktioniert mit EF- oder PL-Mount für entsprechende Objektive. Bei EF kommt Canons Dual Pixel CMOS AF zum Einsatz.

Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis