IBC 2017: Atomos Sumo19M - heller HDR-Vorschaumonitor

UPDATE: 500 Euro günstiger und neues Switch-Update - 18. September 2017: Nicht nur SmallHD zeigt zur IBC einen neuen Vorschaumonitor. Bei Atomos gibt´s mit dem Sumo 19M eine günstigere Alternative zum Sumo 19, allerdings mit weniger Funktionen.

UPDATE - 06. März 2018

Atomos hat aktuell eine Preisrabatt-Aktion bis zum 13. April 2018 angekündigt. So bekommt man den Atomos Sumo 19 um 500 Euro günstiger sowie den Sumo 19M um 400 Euro günstiger. Außerdem gibt´s neue Infos zum kommenden "Switching-Update" wodurch sich Anzeigen von vier Kamera-Streams direkt umschalten lassen werden. Das kostenfreie Update soll im April kommen. Details im eingebundenen Video weiter unten.

Meldung vom 18. September 2017

Der Sumo 19M entspricht im Grunde dem Sumo 19 (großes Vorstellungsvideo hier), allerdings verzichtet er auf die Aufnahmefähigkeit des Schwestermodells und dient deshalb lediglich zur Vorschau eines Kamerastreams. Ansonsten sind die technischen Daten gleich: Das 10-Bit-Panel misst 19 Zoll und zeigt native 1920 x 1080 Pixel. Die Helligkeit liegt bei 1200 nits, womit der Monitor sich (wie sein großer Bruder) auch für die Anzeige von HDR-Inhalten eignet. Der Sumo 19M versteht sich mit 4K bei bis zu 60 Vollbildern.

Die Bedienung gelingt per Touchscreen, wobei Atomos von einem neu gestalteten Interface spricht. An Korrekturanzeigen stehen dann etwa False Color, Peaking, Vektorskop, Waveform, Zebra usw. bereit. Die ganze Funktionsliste kann man sich über die technischen Daten hier anschauen.

Die Anschlussleiste offeriert auch hier zwei 12G/6G/3G SDI-Eingänge respektive HD-SDI 3G/1.5G und einen Ausgang. Sowie einmal HDMI 2.0 In- wie Output. Für das Vorhören des Tons ist ein 3,5-Millimeter-Klinke-Anschluss integriert. Auch hier gibt es die drei XLR-Power-Buchsen.

Preisnachlass und Switching-Update

Atomos Sumo 19M

Dabei lässt sich das Signal zwischen HDMI und SDI konvertieren und dann entsprechend unterschiedlich ausgeben. Die Wandlung gelingt dann auch von einem Log-Kameraprofil (Sony SLog2 / SLog3, Canon CLog / CLog 2, Arri Log C, Panasonic Vlog, JVC JLog, Red LogFilm) etwa in HLG oder PQ und umgekehrt. Mit LUTs kann der Sumo 19M wie schon sein großer Bruder ebenfalls umgehen und lässt eigene Dateien über einen 2,5 Zoll Speicher (HDD/SDD) einspielen.

Das Gehäuse entspricht dann natürlich ebenfalls dem Sumo 19, heisst eine „Rugged“ Konstruktion mit einem Aluminium Gehäuse und zehn Andockmöglichkeiten fürs Mounting. Auf der Rückseite hat man zudem Kontaktpunkte für den VESA Mount angebracht. Mit der optionalen Mounting-Platte kann man zwei V-Lock / Anton Bauer Akkus anhängen – so dass man dank „hot swapping“ der beiden Akkus einen leeren tauschen und dauerhafte Stromversorgung sicherstellen kann.

Der Atomos Sumo 19 soll in den USA Ende September für 1995 US-Dollar verfügbar sein. In Europa dürfte der Preis dann also bei um die 2000 Euro liegen.

IBC 2017: Alle News in der Übersicht

Newsübersicht - Präsentation
Camcorder-Vergleich



Link zum Hersteller: Atomos - Sumo 19M

Atomos Sumo 19M side web

Dem Sumo 19M fehlt die Recording-Funktion des Sumo 19. Ansonsten liefert er die gleichen technischen Daten.

Atomos Sumo 19M back web

Der Atomos Sumo 19M offeriert neben SDI-Ein- und Ausgang auch einen HDMI-2.0-In und -Out.

Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis