Arri Alexa LF: mit Vollformat-Plus-Sensor für 4,5K

Arri hat heute die neue Alexa LF vorgestellt. Die neue Profi-Kamera arbeitet mit einem 4,5K-Large-Format-Sensor und setzt auf den ebenfalls neuen LPL-Mount.

Der Sensor mit seinen 36,7 x 25,54 Millimetern Größe liefert eine maximale Auflösung von 4448 x 3096 Pixel und ist somit etwas größer als das übliche Vollformat. Alternativ kann man UHD, 2K und HD im Sensormodus LF 16:9 aufzeichnen. Die Alexa LF speichert in ArriRAW sowie als ProRes (Quicktime) im MOV-Format (422, 422 HQ, 4444 & 4444 XQ). Als Aufnahmemedium dient hier ein SXR Capture Drive mit 1 oder 2 Terabyte für die RAW-Aufzeichnung. Sowie eine SxS Pro+ Karte mit 256 Gigabyte für die ProRes-Aufnahme. In puncto Anschlüsse steht SDI 6G UHD sowie SDI 1.5G HD bereit. Farbraumunterstützung per Target Output gibt´s für Log C, Rec.709 sowie BT2020. Das Bild lässt sich zudem mittels eines von acht ND-Filtern anpassen (ND 0.3 zu ND 2.4). Der Body mit LPL Mount wiegt 7,8 Kilogramm bei Maßen von 36,4 x 20,1 x 15,8 Zentimetern. Die kompletten technischen Daten zur Kamera hier.

Arri Alexa LF - Produktvideo

Mit der Alexa LF hält auch ein neues Objektiv-Mount Einzug. Das LPL-Format als Nachfolger des PL umfasst bereits 16 neue Large-Format-Objektive – Arri Signature Primes. Diese decken Brennweiten von 12 bis 280 Millimeter ab und liefern eine Anfangsblende von T 1.8. Mittels PL- zu LPL-Adapter, der sich ohne Werkzeug montieren lässt, kann man aber auch die alten Objektive mit der neuen Kamera benutzen. Der neue Mount hat einen größeren Durchmesser und liefert mit 44 Millimetern ein kürzeres Auflagenformat. Das erlaubt kleinere und leichtere Objektive mit großer Offenblende. Arri will den LPL-Mount wenig überraschend auch an anderen Arri-Kameras verfügbar machen und lässt diesen auch von anderen Objektiv- und Kameraherstellern lizensieren.

Die Arri Alexa LF soll Ende März ausgeliefert werden. Ab Juni wird´s dann die ersten Signature Primes mit 35, 47, 75 und 125 Millimeter Brennweite geben. Alle weiteren Objektive sollen dann darauffolgend im Lauf des Jahres erscheinen. Preise nennt der Herteller noch nicht. So günstig wie die ebenfalls neue Blackmagic Ursa Broadcast dürfte sie aber wohl nicht werden.

Test: XF405 und GX10 - Canons UHD-Camcorder für Consumer und Profis

Newsübersicht - Camcorder
Camcorder-Vergleich



Link zum Hersteller: Arri - Alexa LF

arri alexa lf camera web

Die neue Alexa LF setzt auf einen Large Format Sensor für 4,5K-Video. Dazu führt die Kamera den LPL-Mount für kleinere und leichtere Objektive ein.

arri signature prime lenses web

Insgesamt soll es dieses Jahr 16 neue Objektive für den LPL-Mount geben. Die Brennweiten reichen von 12 bis 280 Milimeter.

Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis