YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

CyberLink ActionDirector 3: Actioncam- und 360-Grad-Schnitt

CyberLink kündigt die neue Version 3 des ActionDirectors an. Das Schnittwerkzeug konzentriert sich auf die Bearbeitugn von Actioncam- und 360-Grad-Material und hat neue Funktionen und Effekten an Bord.

Der ActionDirector bekommt dabei Neuerungen spendiert, die auch der neue PowerDirector 16 (hier im Test) bereits zu bieten hat. So kann man aus einem 360-Grad-Video nun auch eine 2D-Variante erstellen und hier dann die Kameraperspektive für den Betrachter manuell vorgeben. Außerdem hat man die Wahl aus dem Kugelpanorama-Effekt, der das Bild in Form eines kleinen Planeten darstellt. Dazu gibt´s neue Filtereffekte für Kreative im „künstlerischen“ Look.

Auch bei der Bearbeitung hat CyberLink angesetzt und lässt jetzt nach eigener Aussage Video- und Audiostörungen in Form von Unfeinheiten oder Artefakten schneller entfernen. Der neue „Ein-Klick-Farbverstärker“ erklärt sich von selbst. Mit ihm soll man seinen Videos mit nur einem Klick kräftigere und lebendigere Farben verleihen können. Also womöglich ein Automatismus, der die Bildkorrektur vornimmt.

Tutorial 360-Grad-Videoschnitt: Zusammenhänge verständlich erklärt

Wer sich das Prinzip des ActionDirectors einmal anschauen will, der sollte sich das von uns eingebundenen Praxis-Videos zu Gemüte führen. Eine Tutorial-Sammlung zum 360-Grad-Videoschnitt haben wir hier zusammengestellt.

Der CyberLink ActionDirector 3 ist ab sofort für 50 Euro zu haben. Eine Übersicht zu allen Funktionen der Software bekommt man hier.

CyberLink Director Suite 5: drei Leser testen das Komplettpaket

Newsübersicht - Editing
Camcorder-Vergleich



Link zum Hersteller: CyberLink - ActionDirector 3

ActionDirector 3 box web

Den ActionDirector gibt´s jetzt in Version 3 mit verbessertem 360-Grad-Schnitt und mehr Effekt-Funktionen.

CyberLink Director Suite 5 lesertest

CyberLink Director Suite 5: drei Leser testen das Komplettpaket

Forumthemen