YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Shuttle XPC nano NC02U: Mini-PCs für 4K-Auflösung

Die als kleiner Mediaplayer-Ersatz funktionierenden Shuttle-PCs bekommen Zuwachs. Der Hersteller hat die vier neuen Nano-Modelle Barebone NC02U, NC02U3, NC02U5 und NC02U7 vorgestellt, mit denen teils Auflösungen bis zu 3840 x 2160 Pixel machbar sind.

Die neuen Modelle sind um USB Typ-C, mehr Speicher sowie eine bessere Laufwerksunterstützung erweitert. Die NC02-Modelle werden als Barebone-Systeme geliefert, welche das Gehäuse, Mainboard, das Kühlsystem und das Netzteil umfassen – Festplatte und Arbeitsspeicher sind in der Regel frei belegbar. Die vier verschiedene Modelle sind mit aufgelötetem Celeron, Core i3, Core i5 oder Core i7 Prozessor verfügbar.

Das Basismodell NC02U wird von einem Intel Celeron 3855U Dual-Core-Prozessor mit 2x 1,6 Ghz angetrieben. Mittels 14-nm-Architektur wird eine von unter 10 Watt im laufenden Betrieb realisiert. Das Aluminium-Gehäuse misst 14,1 x 14,1 x 4,2 Zentimeter und unterstützt somit auch 2,5-Zoll-Laufwerke mit 15 Millimeter Bauhöhe. Die zwei SO-DIMM-Slots lassen sich mit bis zu 32 Gigabyte DDR3L-Speicher bestücken. Ferner gibt es einen freien M.2-2280-Erweiterungssteckplatz, der neben M.2-SSDs mit bis zu 80 mm Länge dank PCI-Express-Anbindung auch NVMe-Karten unterstützt. Ein zweiter M.2 Steckplatz ist bereits mit einem WLAN-Modul ausgerüstet, welches sich bei Bedarf austauschen lässt.

Die neuen Shuttle-PCs im Produktvideo vorgestellt

Die Wiedergabe von 4K-Inhalten (3840 x 2160 Pixel) ist bereits ab dem NC02U mit Intel Celeron Prozessor möglich. Das Bildsignal lässt sich allerdings nur per DisplayPort mit 60 Hertz ausgeben. Via HDMI sind maximal 30 Bilder drin, was auf HDMI 1.4 schließen lässt. Neben den Videoschnittstellen stehen noch ein Intel Gigabit-Ethernet, USB und ein seitlich angebrachter RS-232-Anschluss zur Verfügung. Dazu gibt´s an der Front einen Kartenleser sowie ein USB 3.0- und USB-Typ-C-Anschluss. Gekühlt wird die Technik nicht per Lüfter, sondern geräuschlos über intern angebrachtes Heatpipe-System.

Der Preis für den Shuttle Barebone NC02U liegt bei 162 Euro, für den NC02U3 zahlt man 374 Euro. Der NC02U5 ist für 461 Euro zu haben und der NC02U7 mit Intel Core i7-6500U kostet 615 Euro. Verfügbarkeit ab sofort.

Im Test: professioneller UHD-Monitor - Dell UP3216Q

Newsübersicht - Präsentation
Camcorder-Vergleich



Link zum Hersteller: Shuttle - XPC nano NC02U

shuttle NC02U_front_web

Die kleinen Shuttle-PCs lassen sich horizontal wie vertikal aufstellen. Einen integrierten Lüfter gibt es nicht, gekühlt wird passiv per Heatpipes.

shuttle NC02U_back_web

Die neuen Modelle sind je nach Modell mit besseren CPUs ausgestattet und können bis zu 32 Gigabyte Arbeitsspeicher aufnehmen. An der Front gibt´s neben dem Kartenleser eine USB 3.0- und USB Typ-C-Buchse. Das Videosignal gibt man per DisplayPort oder HDMI 1.4 aus.

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
Shuttle XPC nano NC02U: Mini-PCs für 4K-Auflösung