YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Photokina 16: Nikon Keymission 360, 170, 80 - 360-Grad- und 4K-Actioncams

Nikon zeigt zur Photokina gleich drei neue Actioncam- respektive 360-Grad-Cam-Modelle. Die Keymission 360 für 4K-VR-Videos, die Keymission 170 für Standard-Clips in UHD-Qualität sowie die kleine Keymission 80.

Die Keymission 360 zeichnet in UHD (2160p) mit 24 Vollbildern auf und kann auch Full-HD mit 24p. Andere Bildraten beherrscht sie in beiden Modi nicht, nur bei 960p schafft sie 30 Bilder und bei 640p bis zu 120 Bilder. Sie ist wasserfest bis in 30 Meter Tiefe und soll Stürze aus bis zu zwei Meter Höhe überstehen. Kälte trotzt sie bei bis zu -10 Grad und Wärme bis zu +40 Grad und kann auf ein staubdichtes Gehäuse vertrauen. Die Kamera speichert auf microSD-Karten und erstellt ein MP4-File mit H.264/MPEG-4-Kompression. Als Anschlüsse stellt sie einen Micro-USB- wie Micro-HDMI-Anschluss bereit. Mittels WLAN und Bluetooth kommuniziert die Kamera mit anderen Mobilgeräten und wird mit den Nikon Apps „SnapBridge 360/170“ (für Smartphones und Tablets) sowie mit der „KeyMission 360/170 Utility“ für den PC ferngesteuert. Der Akku soll für eine stunde und 10 Minuten Aufnahme genügen. Sie ist mit einem 1/4 Zoll-Stativgewinde ausgerüstet und wiegt 198 Gramm, bei Abmessungen von 6,0 x 6,57 x 6,1 Zentimetern.

Die Keymission 170 setzt auf einen 1/2,3-Zoll-CMOS-Sensor mit 12,71 Megapixeln und macht eine maximale Auflösung von 2160p mit 25/30 Bildern sowie Full-HD mit bis zu 50/60 Bildern. Ihren Produktnamen hat sich eventuell dem Weitwinkel von 170 Grad zu verdanken, welcher in der Realität allerdings erfahrungsgemäß geringer ausfallen dürfte. Sie schreibt ebenfalls eine MP4-Datei und speichert auf microSD-Speicherkarten. Als Objektiv hat sie eine Nikkor-Optik mit 2,4 Millimeter Brennweite und einer Lichtstärke von F2,8 integriert. Für die Bildkontrolle ist sie mit einem 3,7 Zentimeter großen Touch-LCD auf der Rückseite ausgestattet, das mit 345.000 Bildpunkten auflöst.

Auch sie hat den Micro-USB- und HDMI-Anschluss und kommuniziert via Bluetooth oder WiFi kabellos mit dem Smartphone, Tablet oder Laptop. Ein Akkuladung soll für 60 Minuten Film reichen. Die Kamera wiegt 134,5 Gramm und kommt auf Maße von 4,68 x 6,64 x 4,27 Zentimeter. Sie ist wasserdicht in bis zu 10 Meter Tiefe und funktioniert bei Temperaturen von -10 bis +40 Grad.

Nikon Keymission 170

Die kleinste der Drei ist die Keymission 80, die sich als Körperkamera für „schnelle Aufnahmen von Fotos und Filmen“ eignen soll. Die Auflösung wird von Nikon nicht explizit erwähnt, klar ist aber, dass die 80er über zwei Kameras verfügt, wobei eine als Selfiekamera dient. Die Hauptkamera wird von einem 1/2,3-Zoll-CMOS-Sensor 12,71 Megapixeln angetrieben, die Selfiecam setzt auf einen 1/5 Zoll CMOS mit 5,2 Megapixeln. Die Kamera macht offenbar Full-HD-Video, ohne dass die Bildrate genannt wird und speichert diese ebenfalls als MP4. Die Akkuladung reicht für 40 Minuten Film. Die Kamera wiegt 74 Gramm, ist in bis zu einem Meter wasserdicht und misst 8,6 x 4,4 x 1,5 Zentimeter. Sie hat einen 4,4 Zentimeter Touch-LCD mit 230.000 Bildpunkten Auflösung auf der Rückseite. Auch sie beherrscht Bluetooth und WiFi und kann mit einem Micro-USB- und -HDMI-Port dienen.

Alle Modelle sollen Anfang November erscheinen. Der Preis liegt 499 Euro für die KeyMission 360, 399 Euro für die Keymission 170 und 299 Euro für die Keymission 80.

Photokina 16: Alle News in der Übersicht

Newsübersicht - Foto
Camcorder-Vergleich



Link zum Hersteller: Nikon - Keymission 360, 170, 80

nikon keymission 360 front web

Die Keymission 360 kann 360-Grad-Videos in UHD mit 24 Bildern aufzeichnen.

nikon keymission 170 front web

Die Keymission 170 macht UHD-Videos mit 25 oder 30 Vollbildern.

nikon keymission 80 front web

Die Keymission 80 dient als Bodycam mit zwei Kameramodulen.

Forumthemen