YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

DJI Osmo: 3-Achs-Gimbal inklusive Kamera-Modul

DJI Osmo heißt ein neues Handheld-Kamerastabilisierungssystem. Es ist genau genommen ein 3-Achsen-Gimbal inklusive Kamera, wobei diese bereits bekannt ist: es ist DJIs Zenmuse X3 Kameras.

UPDATE 22.10.2015

Wir hatten den DJI Osmo bereits im Test - jetzt hier das Video mit Praxisaufnahmen ansehen.

09.10.2015: Der Osmo ist aber auch kompatibel mit den DJI Zenmuse Kameramodellen X5 und X5R und kann als Handgriff-Gimbal auch ohne Kamera geordert werden. Doch in der Standard Edition ist eben die Zenmuse X3 dabei, so dass man 4K-Videoaufnahmen und 12 Megapixel Fotos machen kann. Die Kamera arbeitet mit einem Sony Exmor R-Sensor mit 1/2,3 Zoll GrĂ¶ĂŸe und hat ein Objektiv das einen Blickwinkel von 94 Grad hinbekommen soll. Einen Ausgleich nimmt das Gimbal im Neigewinkel (Tilt) von – 35 bis +135 Grad vor. In der Horizontalen (Pan) regelt das Gimbal ±320 Grad und die Roll-Achse wird bei ±30 Grad noch austariert. Die Geschindigkeit der Bewegung darf maximal bei 120 Grad in der Sekunde liegen. Der Neigewinkel der Kamera lĂ€sst sich wĂ€hrend der Aufnahme mittels Tasten am Griff verĂ€ndern. Die Kamerasteuerung ĂŒbernimmt man jedoch ĂŒber das Smarphone mit der DJI Go-App. Das Smartphone lĂ€sst sich in einen seitlichen beweglichen Klapparm einspannen.

Damit lassen sich auch ausergewöhnliche Aufnahmen machen: Bei der Panorama-Aufnahme wird die Kamera beispielsweise vollautomatisch um 360 Grad geschwenkt. Dank elektronischem Bewegungsausgleich durch das Gimbal sollen Langzeigbelichtungen besser werden und zudem sind Slow Motion-Aufnahmen machbar. DafĂŒr unterstĂŒtzt die Kamera Aufnahmen mit 120 Bildern in der Sekunde in 1080p-Auflösung.

Mit der Zenmuse X3 beherrscht das Osmo Gimbal Aufnahmen in 4K (4096 x 2160) mit 24/25 Vollbildern und in UHD (3840 x 2160) mit 24/25/30 Vollbildern. Auch im 2.7K (2704 x 1520) Modus sind bis zu 30p machbar, wĂ€hrend in Full-HD die Bildwiederholfrequenzen 24/25/30/48/50/60/120p zur VerfĂŒgung stehen. Die maximale Bitrate liegt bei 60 Megabit/s, wobei wahlweise als MOV (Quicktime) oder MP4 gespeichert werden kann.

Im Osmo-Griff steckt ein Stereo-Mikrofon sowie ein 3,5 mm Audioanschluss fĂŒr Mikrofone. Zudem gibt es eine Universalhalterung fĂŒr externe Audioquellen und LED-Leuchten. Den Osmo-Gimbal preist DJI auch als „ideales Zubehör fĂŒr alle DJI Inspire 1-Besitzer mit einer Zenmuse X3, Zenmuse X5 Pro oder Zenmuse X5 Raw Kamera“ an.

DJI verkauft den Osmo in der Standard Edition, also mit Zenmuse X3-Kamera fĂŒr 749 Euro. Ausgeliefert wird er ab dem 15. Oktober. Separat zu Osmo erhĂ€ltlich ist ein kleines Dreibei-Tischstativ (59 Euro), Fahrradhalterung (55 Euro), Saugnapf-Autohalterung (79 Euro) und ein VerlĂ€ngerungsarm (59 Euro). Zum Osmo Griff einzeln haben wir leider keinen Preis herausfinden können.

Im Test: DJI Ronin - Gimbal Aufbau, Bedienung

NewsĂŒbersicht - Camcorder
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: DJI - Osmo
 
DJI Osmo 1jpg
Einen Camcorder mal anders definiert: Genau genommen ist Osmo ein Gimbal mit einer aufgesetzten Kamera. Als Display fungiert das Smartphone.
DJI Osmo 2
Am Handgriff gibt es Bedienknöpfe fĂŒr die Neigewinkel.
DJI Osmo 3
In der Standard-Edition arbeitet Osmo mit der Zenmuse X3 Kamera.

 

Forumthemen