NS neu

CyberLink PowerDirector 14: neue Version - bei VIDEOAKTIV im Test

CyberLink hat jetzt die neue Version vom Schnittprogramm PowerDirector sowie zu allen Programmen der DirectorSuite angekündigt - bei VIDEOAKTIV gibt´s bereits den ersten Test.

Damit sind also neben dem PowerDirector 14 auch der AudioDirector 6, ColorDirector 4 und PhotoDirector 7 mit neuen Versionen am Start. Doch wie immer steht der das Videoschnitt-Werkzeug im Mittelpunkt der Neuerungen: die Entwickler haben nun ein Action-Kameracenter integriert, das neben Schnitt-Vorlagen, eine Objektivkorrektur und eine Bildstabilisierung beinhaltet. Zudem hat der Hersteller dem Programm einige neue Schnittvorlagen gegönnt, die über das überarbeitete Schnellschnittwerkzeug verfügbar sind. Damit ist schon klar: Man legt viel Wert darauf auch weiterhin als einsteigerfreundliches Schnittprogramm wargenommen zu werden.

VIDEOAKTIV hatte bereits im Vorfeld die Chance das Schnittprogramm zu testen, so dass man einen aussagekräftigen Vergleichstest bereits in der seit gestern am Kiosk liegenden VIDEOAKTIV 6/2015 findet. Der wohlbekannte Gegenspieler: Magix Video Deluxe 2016, zu dem wir bereits ein Interview und ein Video gemacht haben.

[UPDATE 17.09.2015] Ein Interview mit CyberLink und ein Workshop-Video zur neuen Version ist jetzt bereits online.

Hier die Liste der Veränderungen:

PowerDirector 14
- Flexible Modi zur Videobearbeitung [verbessert]
- neue Effekte & Vorlagen [neu]
- Produktion mit 120 und 240 Bildern in der Sekunde möglich [neu]
- Action-Kameracenter [neu]
- Bewegungsverfolgung [neu]
- Bildschirmaufnahme mit Audio [neu]
- schnelleres Rendering [neu TrueVelocity5 – für neue Hardware]
- nVidia, Intel & AMD H.265 (HEVC) Hardware-Dekodierung [neu]

AudioDirector 6
- Automatische Synchronisation von Ton und Untertiteln [neu]

ColorDirector 4
- HDR-Video

PhotoDirector 7
- Neuste Kamera- und Formatunterstützung [neu]
- Gesichts- und Körperverschönerung [neu]
- Ebenen-Bearbeitung [neu]

Die Director Suite 4 enthält PowerDirector 14, PhotoDirector 7, AudioDirector 6, ColorDirector 4 sowie für ein Jahr 40GB Speicherplatz auf der CyberLink Cloud für 300 Euro. Es gibt auch wieder das Abo-Modell als Director Suite Live für 100 Euro für 12 Monate oder 50 Euro für 3 Monate.

Der PowerDirector 14 als Ultimate Suite liegt bei 250 Euro und enthält neben dem Schnittprogramm den AudioDirector 6, ColorDirector 4, und 40GB Speicherplatz auf der CyberLink Cloud für 1 Jahr. Mit der von VIDEOAKTIV getesteten PowerDirector 14 Ultimate bekommt man „nur“ 20GB Speicherplatz auf der CyberLink Cloud für 1 Jahr. Der Preis liegt bei 120 Euro. Darunter gibt es noch den PowerDirector 14 Ultra für 90 Euro und der PowerDirector 14 Deluxe für 60 Euro. Einen Versionsvergleich findet man bei CyberLink.

VIDEOAKTIV: 6/2015

Newsübersicht - Editing
Schnittsoftware-Vergleich

Link zum Hersteller: CyberLink - PowerDirector-Versionsvergleich
 
CL PowerDirector DirectorSuite
Das Schnittwerkzeug PowerDirector gibt es auch als DirectorSuite mit noch etwas erweitertem Funktionsumfang
Audio PhotoColorDirector
Die Programme ColorDirector, PhtoDirector und AudioDirector gehören zum Schnittprogramm dazu - doch man kann sie auch einzeln erwerben.

 

Forumthemen


20.09.2015, 17:18
Hallo liebes VA Team, vielen Dank zum Test der beiden Schnittprogramme in der letzten VA Ausgabe. Da ihr ja bei eurer Test PC Konfiguration geblieben seid (Sandy i7-2600K), kann man recht gut die Leistung zur vorherigen Version vergleichen. Wie es scheint hat sich die Leistungsfähigkeit (in Bezug auf die max. zu ...

20.09.2015, 18:01
Hallo Diver, wenn ich es richtig in Erinnerung habe, dann ist es Material mit 100 Mbit. Und Deine Theorie, dass es mit höherer Datenrate und somit geringerer Kompression leichter ist, stimmt natrülich. Tatsächlich ist es, bei allen Herstellern letztlich, so dass von den Leistungssteigerungen in erster Linie neuere Hardware ...

Diskussion im Forum weiterverfolgen ...

 

Webtipp: So geht's

 
Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis