YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

RC Eye Novax 350: Quadrocopter mit App-Steuerung

Mit dem RC Eye Novax 350 gibt´s jetzt einen neuen Quadrocopter für Actioncams mit App-Steuerung.

Flugdrohnen respektive Quadro- oder Hexacopter avancieren immer mehr zum Trend-Produkt und strömen in allen möglichen Variationen auf den Markt. Für Einsteiger, Sportler wie auch engagierte Flugprofis und Fotofilmer soll der der neue RC Eye Novax 350 das richtige Produkt sein – zumindest laut Conrad, die den kleinen Copter ab sofort im Sortiment haben.

Modernste Sensoren-Technik aus der Luftfahrt“, ein stabiler Rahmen (Carbon und Kunststoff) und die „besondere Konstruktion“ machen das Fluggerät offenbar sehr agil und gut zu lenken, womit dann auch akrobatische Flugmanöver gelingen sollen. Mittels Bluetooth kommuniziert der Copter mit dem Smartphone und lässt sich neben der Fernbedienung auch per App (Android und iOS) steuern.

Vom Beginnermodus, über Expertenmodus bis hin zum Bildaufnahmemodus speziell für Bild- und Videoaufnahmen aus der Vogelperspektive, gibt es unterschiedliche Flugmodi. Dabei soll ein optimiertes Auto-Levelling-System beim Fliegen helfen. Verliert man einmal die Kontrolle über das Fluggerät, kehrt der der Novax auf Wunsch zu einer vorher per App im Sender gespeicherten Heimat-Position zurück. Flugpunkte und -routen lassen sich ebenso wie bestimmte Manöver (etwa eine 360-Grad-Drehung) im Vorfeld bestimmen. Will man die vorbestimmten Daten auch direkt während des Fluges ändern, benötigt man ein optionales Datenverbindungsmodul, welches Ende des Jahres erscheinen soll.

Über die Aufhängung unten lässt sich ein Cage oder Gimbal (RC nennt etwa das hauseigene Logger X3 als Beispiel) und darüber dann Actioncams wie die GoPro 3/3+ oder 4 befestigen. Ab Herbst soll dann auch ein einklappbares Fahrwerk für den Novax 350 folgen. Dadurch stören dann die Beine des Quadrocopters nicht mehr bei Luftaufnahmen. Als Akku kommt eine 11,1V Batterie mit 5200 mAh zum Einsatz. Über die damit machbare Flugdauer macht der Händler keine Angaben.

Den Novax 350 gibt es als RtF- sowie als ArF-Version. In der RtF-Version bekommt man einen speziell für den Quadrocopter entwickelten 2.4 Ghz Handsender mit Telemetrie-Funktion dazu. In der ArF-Version verfügt NovaX350 über eine PPM-Schnittstelle, womit sich eigene Sender- bzw. Empfangsanlage verwenden lassen. Updates der Firmware werden per USB eingespielt.

Bei Conrad kostet die RtF-Version aktuell 649 Euro.

Video-Vorstellung: DJI Phantom 3 Professional und Advanced

Newsübersicht - Zubehör
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: RC Eye - Novax 350
 
RC-Eye-Novax-350 conrad web
Der Novax 350 ist für Actioncams wie die GoPro Hero 3/3+ oder 4 gedacht, benötigt dafür aber noch ein optionales Gimbal, welches unten befestigt wird.
RC-Eye-Novax-350 web
Der RC Eye Novax 350 lässt sich via Bluetooth auch mit dem Smartphone bedienen und Flugpunkte vordefinieren.

 

Forumthemen