YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

GoPro Hero4 Session: kleinere und leichtere Action-Cam

50 Prozent kleiner und 40 Prozent leichter als die bisherigen Hero 4 Modelle – so bewirbt GoPro die neue Hero4 Session. Damit dies klappt, verzichtet GoPro aufs Schutzgehäuse, aber nicht auf den Wasserschutz.

Allerdings gibt es bei der Wasserschutzklasse Einschränkungen, denn die Hero 4 Session ist nur bis 10 Meter wasserdicht. Die Hero 4 nimmt maximal mit 1080p60 (1920 x 1080 mit 60 Vollbildern) auf. Zudem bietet sie 720p100 und 1440p30 – die englische Pressemitteilung listet die europäischen Bildwiederholfrequenzen nicht – doch wie erwartet findet man die hierzulande üblichen Bildwiederholfrequenzen von 50 und 25 Vollbildern in den technischen Daten. 

Fotos macht die Action-Cam mit acht Megapixel im Single-, Burst- und Time Lapse-Mode. Von den breits bekannten Modellen übernimmt die Hero4 Session den SuperView getauften Weitwinkel-Modus, Protune und die Automatik für Schwachlicht, bei der man die Bildwiederholrate reduziert. Steuerbar ist die Action-Cam über die bekannte App oder die Fernbedienung. Mit der Kamera kommt eine Kamerahalterung, so dass diese mit dem bereits bekannten Zubehör kompatibel ist. Immerhin hat sich das Schraubsystem im gesamten Action-Cam-Segment durchgesetzt. Neu ist jedoch eine Kugelgelenks-Schnalle, die die Ausrichtung der Action-Cam erleichtert.

Das One-button-Control getaufte Bedienkonzept ist noch etwas ausgefeilter: ein kurzer Druck auf die Aufnahmetaste und die Kamera schaltet ein und beginnt sofort die Aufzeichnung. Bleibt man länger auf der Aufnahmetaste geht die Hero 4 Session ebenfalls an, wechselt aber in die Aufnahme im Time Lapse Foto-Modus. Drückt man die Taste ein weiteres mal wird die Aufnahme beendet und die Kamera geht aus.

Für einen besseren Ton sollen zwei Mikrofone sorgen, wobei die Kamera zwischen beiden hin und herschaltet kann, um somit Windgeräusche zu reduzieren.

Die Hero4 Session kostet 430 Euro - und liegt damit auf dem bekannten GoPro-Niveau. Der weltweite Versand soll bereits am 12. Juli erfolgen.

Ab sofort online: Erste Testszenen mit der GoPro Hero 4 Session!

Im Test: Sony FDR-X 1000 VR und HDR-AS 200 VR

Newsübersicht - Camcorder
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: GoPro - Hero4 Session
 
Hero4Session
Mit der Hero4 Session verändert GoPro den Formfaktor, wird kleiner und ohne Schutzgehäuse Wasserdicht. 
CHDHS-101 life3
Gerade am körper oder auf dem Helm ist weniger Gewicht ein großes Argument. 
CHDHS-101 main3
Statt eines Schutzgehäuses liefert GoPro einen Rahmen, in den die neue Action-Cam passt. 

 

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
GoPro Hero4 Session: kleinere und leichtere Action-Cam