FLM Actiontwister: beweglicher Kamera-Stick für Actioncams

UPDATE: Neustart der Spendenphase - Die deutsche Firma FLM aus Emmedingen startet auf Indigogo ein ambitioniertes Projekt: Der „Actiontwister" oder auch „Selfie-Stick 2.0" genannt, ist quasi eine Art Einhand-Kamera-Kran für die Actioncam. 

UPDATE - 06. August 2015

Das Crowdfunding-Projekt zum Actiontwister wird laut Entwickler Freddie Rutz neu gestartet. Auf der Indigogo-Seite werden alle potzenziellen Unterstützer dazu aufgerufen nicht mehr zu spenden. Wer schon gespendet hat, soll seine E-Mail-Adresse an den Projektverantwortlichen schicken um mit diesem in Kontakt zu treten und somit den Spendenbetrag zurück zu bekommen. Offenbar soll die Finanzierung für den Actiontwister schon bald in eine neue Runde gehen. Weshalb es zum Abbruch des Projektes kam ist nicht ganz klar, offenbar haben sich zu wenige Interessenten gefunden, weshalb man mit einer neuen Marketingstrategie nochmals einen Neustart wagen will.

Meldung vom 27. Juni 2015

Die Idee stammt dabei vom Choreografen und Amateurfilmer Freddie Rutz, der als Entwickler von Showkonzepten tätig ist. Sein Gedanke bei Produktionen mit Actioncams: „Wenn ich nur die GoPro bewegen könnte wie ein Kameramann im Fernsehstudio. Große Schwenks und ausgedehnte Hoch/Tief Bewegungen filmen und dabei noch die Kamera bewegen: das wär's!"

Der Actiontwister soll die Lösung sein. Actionkamera-Filmern kann er neue Kamerafahrten und Perspektiven ermöglichen, wobei die Kamera horizontal und vertikal in der „gewehr-artigen" Konstruktion gedreht werden kann. Für die Schwenks sorgt der Filmer lediglich durch Bewegung aus Ellbogen und Schulter. Der Actiontwister ist komplett mechanisch, braucht also keine Batterien oder Akku.


 
 

Die Konstruktion wiegt 990 Gramm und kann von 70 auf bis zu 180 Zentimeter ausgezogen werden. Damit soll dann ein Bewegungsradius von 4 bis 5 Metern machbar sein. Der Stick funktioniert unter Wasser, als auch in der Luft und ist zu allen Actioncams und Kameras mit 1/4 Zoll Gewinde kompatibel. Ein Smartphone lässt sich als Vorschaumonitor auf dem Griff anstecken.

Der Actiontwister soll in vier Versionen auf den Markt kommen: Die Standard-Ausführung wird 380 Euro kosten und soll noch 2015 erscheinen. Ebenfalls für 2015 ist die „Light-Variante" geplant, die „weniger Technik im Handgriff" hat und für schnelle Sportarten bei hohen Geschwindigkeiten gedacht ist – Kostenpunkt 195 Euro.

Der „Actiontwister Dive" ist mit speziellen Metallen, Kugellager und Federn für Unterwasser-Einsätze konzipiert, wird 450 Euro kosten und ist für Frühjahr 2016 angedacht. Im Sommer 2016 soll dann noch eine „Mini"-Version für 95 Euro erscheinen.

Das Projekt ist derzeit auf Indigogo noch in der Crowdfunding-Phase und hat 80.000 Euro als Ziel.

Lanparte HHG-00: Gimbal für Smartphone und Action-Cam

Newsübersicht - Zubehör
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: FLM - Actiontwister
 

flm actiontwister web
Der Actiontwister ist eine Art Kamera-Stick und gleichzeitig Einhand-Kran, womit man sehr flexible Einsatmöglichkeiten beim Filmen bekommt. 
flm actiontwister 2 web
Der Actiontwister soll in verschiedenen Ausführungen erscheinen. Etwa als "Dive"-Variante mit speziellen wasserfesten Elementen. 

 

 

Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis