YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

DxO One: iPhone RAW-Kamera für Foto + Video

DxO ist unter Videographen wenig bekannt, doch Fotografen kennen die Korrektursoftware für optische Verzeichnungen der franzsösichen Softwareschmiede. Jetzt wagt sich der Hersteller mit einer eigenen Kamera auf den Markt.

Das Konzept klingt nicht ganz neu – dennoch sehr clever: Die DxO One wird an den Lightning-Anschluss der Apple-Geräte angeschlossen und von dort bedient. Im Inneren arbeitet offensichtlich der bereits bekannte Sony BSI-Sensor mit 20,2 Megapixel Auflösung. Beim Objektiv setzt der Hersteller auf eine asphärische Festbrennweite mit 32 mm und Lichtstärke F1,8, die sich über sechs Blendenlamellen reduzieren lässt. Die DxO One zeichnet zudem Videos mit 1080 p bei 30 Bildern/s und 720p bei 120 Bildern/s auf. Neben der integrierten microSD-Speicherkarte können Fotos und Videos in der iOS Camera Roll gespeichert und auf dem Display des iPhones oder iPads betrachtet werden.

DxO arbeitet bei seiner Software mit umfangreichen Profilen, die Verzeichnungen erfassen und somit eine Bewertung zulassen. Bei der eigenen Kamera will der Hersteller ein DxO Mark Sensor Score von 70 bzw. 85 bei Verwendung der SuperRAW-Technologie erreichen. Letzteres ist ein sehr guter Wert, der auf dem Niveau von DSLR-Kameras liegt. Doch dafür werden im SuperRAW-Modus in kurzer Abfolge gleich vier RAW-Bilder aufgenommenen. DxO startet dann in der Kamera eine Verrechnung dieser Bilder. Das geschieht dann erst, wenn die Kamera an den Rechner angeschlossen wird, auf dem dann DxO Connect installiert sein muss. Hier setzt man also in erster Linie auf die eigene Software-Kompetenz bei der räumlichen und zeitlichen Rauschunterdrückung.

Bedient wird die Kamera via einer kostenlosen iOS-App, die Einstellungen wie Blende (f/1.8 bis f/11), Verschlusszeit (15 s bis 1/8000s), und Empfindlichkeit (ISO 100 bis 51200) erlaubt. Wie bei normalen Kameras inzwischen üblich gibt es neben dem Automatikmodus verschiedene Aufnahmemodi wie Motivprogramme, Blenden- oder Zeitpriorität sowie einen vollkommen automatischenm Modus. Die nur 108 Gramm schwere und 69 mm hohe Kamera kostet 649 Euro.

Im Test: Sony DSC-QX10 - Smart Lenses in der Praxis

Newsübersicht - Foto
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: DxO - One
 
DxO-ONE-Press-Release-DE-1
Klein und kompakt ist die Kamera, so dass sie wirklich in die Hosentasche passt.
DxO-ONE-Press-Release-DE-2
Die DxO One arbeitet aber nur zusammen mit iOs-Geräten mit Lightning-Anschluss und wird von einer eigenen App gesteuert.
 

 

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
DxO One: iPhone RAW-Kamera für Foto + Video