Pentax Ricoh GR II: Full-HD-Kompakte jetzt mit WiFi und NFC

Ricoh Imaging stellt mit der GR II den Nachfolger der rund zwei Jahre alten Kompaktkamera GR vor. Bei Sensor und Videofunktion ist alles beim Alten – bei den Funktionen hat sie zugelegt.

Somit werkelt nach wie vor ein 16,2 Megapixel im APS-C-Format unter der „Haube“ der GR II, womit sie Full-HD-Videos mit 30, 25 oder 24 Vollbildern in der Sekunde erzeugt. Daneben kann sie dann auch wieder HD mit 60 und 50 Vollbildern aufzeichnen. Gespeichert wird noch immer in MPEG-4 als AVC/H.264 auf SD-, SDHC- und SDXC-Speicherkarten. Auch die 28 Millimeter (KB) Festbrennweite mit einer Lichtstärke von F2,8 ist gleich. Damit verspricht Ricoh weiterhin eine Bildqualität auf DSLR-Niveau – doch was ist dann eigentlich neu?

Laut Ricoh ist eine der wichtigsten Neuerungen „der umprogrammierbare AWB-Algorithmus (Auto White Balance) zur Verbesserung des Weißabgleichs und weiteren Minimierung von Bildrauschen.“ Dazu gesellt sich jetzt eine WiFi- plus NFC-Funktion, womit sich Daten nun auch kabellos übertragen und die GR II per Smartphone steuern lässt. Mit der neuen Crop-Funktion kann man den Bildausschnitt und somit die Brennweite auf 47 und 35 Millimeter verändern. Zwei unterschiedliche Programmkurven für die Programmautomatik (Normal, Priorität auf kleine Blende) gibt´s dann jetzt ebenso, wie erweiterte Voreinstellungen etwa für „Portrait, Bright oder HDR Tone“.

Der Bildkontrolle dient noch immer ein 7,6 Zentimeter (3 Zoll) großer LCD-Monitor mit 410.000 RGB-Bildpunkten und kratzfestem Acrylschutzglas auf der Rückseite. In puncto Anschlüsse findet man eine Buchse für HDMI, USB 2.0 und einen Audio-Ausgang am Gehäuse.

Wer nun glaubt, dass die GR II etwas günstiger zu haben sein dürfte, als die GR bei Erscheinen, wird enttäuscht. Das neue Modell wird 799 Euro kosten, also rund 50 Euro mehr als die GR in 2013 und soll ab Juli verfügbar sein.

Im Test: GoPro Hero4 Silver vs Sony HDR-AS200 und FDR-X1000

Newsübersicht - Foto
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: Ricoh - GR II
 
ricoh GR II front web
Optik, Sensor und Aufnahmequalität sind bei der neuen GR II unverändert. Ricoh spendiert der Neuen aber WiFi und NFC und erweitert die Motiv-Programme.
ricoh GR II back web
Der rückseitig angebrachte LCD misst nach wie vor 7,6 Zentimeter und ist mit kratzfestem Schutzglas beschichtet.

 

 

Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis