SuperEasy Video Converter 3: laden und konvertieren - ganz legal?

Als universelles Konvertierungswerkzeug bietet der Shareware-Vermarkter SuperEasy den Video Converter 3 an, wobei dieser auch Videos direkt aus dem Web laden und konvertieren kann.

Der Wunsch Videos von Onlineplattformen zu laden ist nicht gerade selten – nur womit? Der Video Converter 3 soll die Antwort sein, denn er nimmt die URL unter der das Video erreichbar ist direkt entgegen, zieht sich das Video und bereitet es für andere Wiedergabeorte auf. Er unterstützt die Plattformen Youtube, Google Video, Clipfish, MyVideo, VideoTube, MySpace, Metacafe, Sevenload, iFilm, blip.tv und Dailymotion. Zudem ermöglicht er über Schnittmarken eine neue Zusammenstellung.

Eine solche Software zu vertreiben ist nicht illegal – sie jedoch zu verwenden dürfte es in aller Regel sein. Denn auch wenn man Videos kostenfrei im Internet anschauen kann, so sind sie dennoch nicht frei von Urheber- und Nutzungsrechten. Der oft vermittelte Eindruck, ein Video dürfe man so einfach herunterladen und auf anderen Geräten schauen ist ebenso falsch, wie die gängigen Praxis dass Teile von Videos im eigenen Filmen verwendet werden oder gar ganze aus dem Web gezogene Filme neu hochgeladen beispielsweise im eigenen YouTube-Kanal nochmals vermarktet werden. Dazu haben wir bereits einen ausführlichen Rechtsratgeber veröffentlicht.

Der Video Converter 3 kann auch ganze DVDs oder Sequenzen daraus für die Wiedergabe auf mobilen Geräten konvertieren. Für die gängigsten mobilen Geräte liefert der Converter deshalb die passenden Codiereinstellungen. Das wiederum ist, solange man die DVD besitzt, in Deutschland legal, obwohl die Filmindustrie hier gerne einen anderen Eindruck vermittelt. Wer bezahlt hat, das ist der klare Unterschied zu kostenfreien Webvideos, kann bestimmen wie und wo der Film wiedergegeben wird. Außerdem hat man das Recht Sicherungskopien anzufertigen. Lediglich das verteilen und öffentliche Vorführen ist nicht gestattet.

Rechtsratgeber: Bilderklau im Internet

Newsübersicht - Editing
Schnittsoftware-Vergleich

Link zum Hersteller: SuperEasy - Video Converter 3
 
supereasy video_converter_3_de_convert
Der Video Converter 3 bietet auch einfache Schnittfunktionen zum aneinanderreihen von Clips.
supereasy video_converter_3_de
Genau genommen nicht in Ordung: Videos von YouTube laden bedeutet man gesteht den Machern noch nicht mal die Vermarkung der Videos zu. Sie in eigenen Filmen oder Kanälen zu verwenden ist definitiv eine Verletzung der Urheberrechte.
supereasy video_converter_3_de_settings
Der Video Converter 3 bringt passende Vorlagen für viele Geräte erlaubt aber auch eigene Einstellungen.

 

Forumthemen


06.04.2015, 20:01
Ich bin nicht ganz sicher, warum ihr schreibt, Konverter seien illegal. So ganz pauschalisieren lässt sich das nicht. Videos, die auf YouTube, Dailymotion etc. eingestellt werden, werden von diesen Seiten auf Urheberrecht geprüft. Wenn jemand das Urheberrecht hat, um etwas einzustellen, ist es legal im Netz und man macht ...

06.04.2015, 22:37
das Problem ist nicht der Download sondern die anschliessende Verwendung

07.04.2015, 05:05
So lange die gespeichertenn Musiken nicht verteilt oder verkauft werden, also nur privat genutzt werden. ist es hierzulande erlaubt die YT-Musiken aus dem Internet zu speichern, will wohl Jenny sagen?

Diskussion im Forum weiterverfolgen ...

 

Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis