Intel und Micron 3D NAND Technologie : SSDs im Kaugummi-Format

Interessant, was Intel und Micron gerade zusammen angehen: Die gemeinsam entwickelte 3D NAND Technologie wird für kompaktere Speicherträger mit deutlich mehr Kapazität sorgen, und das bereits ab nächstem Jahr. Nicht nur für Filmer eine spannende Entwicklung.

Kurz umrissen bedeutet das: Die neue Technologie nutzt neue „Floating-Gate-Zellen“, die eine dreimal so hohe Speicherkapazität bieten, wie aktuelle NAND-Bausteine. Damit werden Flash-Speichergeräte mit einer noch höheren Speicherdichte möglich. Konkret ausgedrückt, passen damit 750 Gigabyte Daten auf die Fläche einer Fingerkuppe.

Dadurch sollen dann theoretisch SSDs in der Größe eines Kaugummistreifens machbar sein, die 3,5 Terabyte Speicherkapazität bieten. Eine herkömmlich geformte 2,5 Zoll SSD soll dann satte 10 Terabyte Speicherplatz bieten. Gerade für mobil orientierte Filmer mit Blick auf 4K-Footage wäre das sicherlich mehr als nur eine "gute" Option.

Dabei soll trotz erhöhter Speicherdichte die Kosten für NAND Flash pro Gigabyte sinken, dank innovativer Prozessarchitektur und auf Grundlage des "Mooreschen Gesetzes" (Erklärung siehe Wikipedia).

Intel und Micron versprechen eine hohe Lese- und Schreib-Bandbreite sowie I/O-Geschwindigkeit und eine hohe Geschwindigkeit auch bei zufälligen Lesezugriffen (Random Read) auf die Speichereinheit. Anhand neuer „Sleep-Modi“ wird dann zudem der Energiebedarf gesenkt, da die Stromzufuhr zu nicht aktiven NAND-Zellen unterbunden wird. Das gelingt selbst dann, wenn andere Zellen im selben Speicher-“Package“ aktiv sind. Gerade im Standby-Modus soll der Stromverbrauch dadurch „erheblich“ gesenkt werden. Bessere Latenzzeiten, erhöhte Lebensdauer und eine vereinfachte Systemintegration sind weitere Eigenschaften, die für die neuen Speicher sprechen sollen.

Erste Muster der 256 Gigabit MLC-Version der 3D NAND Zellen werden bereits heute hergestellt. Varianten mit 384 Gigabit sollen noch im Frühjahr in Angriff genommen werden. Eine Massenproduktion beider Modelle ist für das vierte Quartal 2015 angesetzt. SSD-Lösungen von Intel und Micron auf Basis von 3D NAND Technologie sollen 2016 auf den Markt kommen. Man darf also gespannt sein.

PS: Wer sich über Speicherkarten und Flash-Technologie ausführlicher informieren möchte, sollte sich unseren Artikel „flüchtige Speicher“ aus Ausgabe 06/2014 zu Gemüte führen. Hier erklärt Joachim Sauer die Technik im Detail und geht der Geschwindigkeit von Speicherkarten auf den Grund.

Videoarchivierung: Die besten Speichermedien

Newsübersicht - Markt
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: Intel und Micron - 3D NAND Technologie
 
3D NAND Die with M2 SSD web
Mit der neuen 3D NAND Technologie von Intel und Micron werden Miniatur-Speicher mit riesigen Kapazitäten möglich.
Praxis Technik und titelbild web
Videoarchivierung: Die besten Speichermedien
 

 

 

Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis