MZ

Das Zugpferd

Blackmagics Top-Camcorder bringt eine ganze Industrie in Zugzwang: Mehr Bildqualität bei niedrigem Preis begeistert nun mal. Schiebt der Ursa die Konkurrenz aufs Abstellgleis?

Alles fließt, fährt, verändert sich. Das ist der Zug der Zeit. So auch dieser Test. Während ich diese Zeilen schreibe, veröffentlich Blackmagic gerade die Softwareversion 2.0. Damit kann der Camcorder plötzlich ein neues Aufzeichnungsformat, nämlich 4K ProRes 4:4:4. Das wäre volles Farbsampling bei komprimierter Datenrate. Hätte ich gerne angeschaut, aber das Gerät musste schon weiterziehen zum nächsten Test. Macht nichts: Der große Vorzug des Ursa ist ja gerade seine Lernfähigkeit. Der Camcorder ist so groß, damit die Technik noch hineinwachsen kann.

Kein Witz: Es sollen noch viel größere Sensoren vom Kunden selbst integriert werden können, durch einfachen Austausch, mit noch viel mehr Pixeln als sie der eingebaute Super-35-Sensor bietet. Und auch die Bildraten sollen steigen. Höher als 80 Bilder pro Sekunde, denn die schafft der Ursa-Sensor bereits. Unglaublich: Wird die Projekt-Bildrate auf 24 Bilder gesetzt, entsteht eine 3,3-fache Zeitlupe – in 4K. Schauen Sie sich im Internet einfach mal die Szene mit dem Vogelschwarm an, die mir mit dieser Einstellung gelang.

VA 315 DAS ZUGPFERD
Foto: Martin Biebel
Im Test:

pfeil_klw Blackmagic Ursa PL Camera 4K

VA 0315 Heft 165
zurück zur Übersicht
Jetzt kaufen:
ikon haus orange
Aktuelles Heft - am Kiosk erhältlich.
1 49 pp

Dieser Artikel in unserem Shop als Download.

Zahlungsmöglichkeiten:

paypal zahlung
pp 790 orange

Die komplette Ausgabe in unserem Shop als Download.

Zahlungsmöglichkeiten:

paypal zahlung
bestellen 790 orange
Die aktuelle Ausgabe von VIDEOAKTIV jetzt versandkostenfrei bestellen. (7,90 Euro inkl. Versand)

Zahlungsmöglichkeiten:

heft bestellung


Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis