4K-Testvideo: JVC GY-LS300 - der Vollformat-Camcorder

Ein 4K-Profi-Camcorder für 3500 Euro – ist das realistisch. JVC meint ja und liefert zu diesem Preis (zuzüglich Mehrwertsteuer) den GY-LS300 mit Vollformatsensor und Micro-Four-Thirds-Bajonett für Optiken. Wir haben erste Testvideos.

Trotz der durchaus aggressiven Preisgestaltung ist der GY-LS300 nicht spärlich ausgestattet, sondern bietet das was man von JVC bereits seit längerem kennt: ausgefeilte Streaming-Optionen, ein SD-Karten Doppelschacht und eine abnehmbare Audioeinheit. Letzteres ist nicht die einzige Parallele zum bereits als Prototypen-Test vorgestellten GY-HM200, mit dem sich die Kamera relativ viel Baugruppen und nahezu den Kamerabody teilt.

Der entscheidende Unterschied ist der AltaSens Super 35-Sensor und die Option verschiedene Optiken aufsetzen zu können. Wir haben das spannende Konzept näher beleuchtet und wieder mit einem der ersten Modelle die ersten Aufnahmen produziert – schauen Sie selbst, was den 4K-Camcorder auszeichnet und aufzeichnet.

Im Test: JVC GY-LS300

Newsübersicht - Camcorder
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: JVC Professional - GY-LS300
 
GY-LS300
Wir haben einen der ersten LS300-Camcorder in der Praxis getestet und zeigen neben Testaufnahmen auch die entscheidenden Funktionen und die Bedienung.
2015 02_GY-LS300_News
Hier geht´s zum ersten Testvideo der GY-LS300.
 

 

Forumthemen


26.02.2015, 12:24
Der Artikel verwendet zwar beides synonym, doch üblicherweise bedeutet "Vollformat" eine andere Sensorgröße als "Super35". Erstere stammt aus dem Fotobereich, basiert auf dem früheren Kleinbildfilm und misst 36 x 24 mm. Letztere hat ihre Wurzeln bei analogen Filmkameras, ist deutlich kleiner und entspricht recht genau dem, was in Fotokameras ...

Diskussion im Forum weiterverfolgen ...

 

Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis