YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Blackmagic Intensity Pro 4K: g├╝nstige 4K-Capture-Karte

Mit der Intensity Pro 4K stellt Blackmagic den Nachfolger der Intensity Pro vor, jetzt mit Unterst├╝tzung von UHD-Signalen mit bis zu 30 und Full-HD mit bis zu 60 Vollbildern.

Die kleine Capture-Karte passt in einen PCIe-Slot und ist zum Aufzeichnen und f├╝r die Wiedergabe von entsprechenden Videostreams gedacht und zu PC, Mac und Linux kompatibel. Als Aufnahme- und Ausgabeformat sind maximal 3840 x 2160 Pixel mit 23,98, 24, 25, 29,97 und 30 Vollbildern machbar.

In Full-HD stehen dann auch 50 und 60 Vollbilder bereit sowie 25, 24 und 30 Vollbilder als auch Interlaced-Formate f├╝r 50i und 60i.
├ťber den HDMI-Ein- und -Ausgang nimmt die Intensity Pro 4K auch 10 Bit-Signale entgegen oder gibt sie aus. Analoge Quellen schlie├čt via Kabelpeitsche ├╝ber die Breakout Cable-Buchse an. Damit steht dann ein RGB-Ein- und Ausgang via Cinch bereit. Au├čerdem gibt es die entsprechenden Stereo-Buchsen und zus├Ątzlich noch einen SPDIF Audio-Anschluss.

Die Blackmagic Intensity Pro 4K ist ab sofort f├╝r 215 Euro zu haben. Sie ist mit After Effects, dem Avid Media Composer, Final Cut Pro X, DaVinci Resolve und Premiere Pro CC kompatibel. Die ausf├╝hrlichen technischen Infos liest man hier.

Screencast: Avid Media Composer 8.1 - neue Funktionen

News├╝bersicht - Editing
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: Blackmagic - Intensity Pro 4K
 
intensity pro 4k web
Mit der Intensity Pro 4K macht Blackmagic liefert Blackmagic eine g├╝nstige Videocapture-Karte f├╝r die Ein- und Ausgabe von UHD-Signalen mit 10 Bit.

 

Forumthemen