YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Blackmagic Intensity Pro 4K: günstige 4K-Capture-Karte

Mit der Intensity Pro 4K stellt Blackmagic den Nachfolger der Intensity Pro vor, jetzt mit Unterstützung von UHD-Signalen mit bis zu 30 und Full-HD mit bis zu 60 Vollbildern.

Die kleine Capture-Karte passt in einen PCIe-Slot und ist zum Aufzeichnen und für die Wiedergabe von entsprechenden Videostreams gedacht und zu PC, Mac und Linux kompatibel. Als Aufnahme- und Ausgabeformat sind maximal 3840 x 2160 Pixel mit 23,98, 24, 25, 29,97 und 30 Vollbildern machbar.

In Full-HD stehen dann auch 50 und 60 Vollbilder bereit sowie 25, 24 und 30 Vollbilder als auch Interlaced-Formate für 50i und 60i.
Über den HDMI-Ein- und -Ausgang nimmt die Intensity Pro 4K auch 10 Bit-Signale entgegen oder gibt sie aus. Analoge Quellen schließt via Kabelpeitsche über die Breakout Cable-Buchse an. Damit steht dann ein RGB-Ein- und Ausgang via Cinch bereit. Außerdem gibt es die entsprechenden Stereo-Buchsen und zusätzlich noch einen SPDIF Audio-Anschluss.

Die Blackmagic Intensity Pro 4K ist ab sofort für 215 Euro zu haben. Sie ist mit After Effects, dem Avid Media Composer, Final Cut Pro X, DaVinci Resolve und Premiere Pro CC kompatibel. Die ausführlichen technischen Infos liest man hier.

Screencast: Avid Media Composer 8.1 - neue Funktionen

Newsübersicht - Editing
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: Blackmagic - Intensity Pro 4K
 
intensity pro 4k web
Mit der Intensity Pro 4K macht Blackmagic liefert Blackmagic eine günstige Videocapture-Karte für die Ein- und Ausgabe von UHD-Signalen mit 10 Bit.

 

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
Blackmagic Intensity Pro 4K: günstige 4K-Capture-Karte