Nowsonic Switcher und RadioCheck: praktische Studio-Tools

Audiospezialist Sound Service vertreibt mit dem Nowsonic Switcher und dem Nowsonic RadioCheck zwei nützliche Tools für kleine Video- und Tonstudios.

Der Nowsonic Switcher ist ein Umschalter für alle, die abwechselnd zwei verschiedene Aktivmonitor-Paare zur Soundkontrolle nutzen wollen. Die beiden Pärchen lassen sich über einen Taste umschalten.

Die Lautstärkeregelung erfolgt über das Drehrad, das bei Druck wiederum als Mute-Taste fungiert. Nicht mal eine eigene Stromversorgung ist für den Nowsonic Switcher nötig, da er als passives Teil arbeitet.

Ein Monitor-Paar lässt sich an den Switcher über XLR anschließen, das zweite über große Klinkenstecker. Die abzuhörenden Stereosignale sind über zwei Combo-Buchsen wahlweise per XLR oder große Klinke anzuliefern.

Mit dem aktiven Mini-Referenzmonitor Nowsonic RadioCheck liefert Sound Service ein weiteres praktisches Studio-Tool. Denn die wenigsten Konsumenten bekommen eine Tonmischung später im Alltag so zu hören, wie sie der Toningenieur abgemischt hat: über ein 2- oder 3-Wege-Monitorsystem.

Ein typischer Fernseher, eine iPod-Docking-Station oder das Radio haben dagegen nur einen Fullrange-Lautsprecher eingebaut. Und genau den, nur höherwertig, haben auch die Radio-Check-Monitore intus, quasi eine Neufassung der früher in Studios weit verbreitetenFullrange-Speaker vom Typ Auratone 5C Super Sound Cube.

Nowsonic meint dazu: „Speziell der Mittenbereich mit den harmonischen Grundanteilen von Gesang, Gitarren und Keyboards ist besonders sensibel und kann erst auf einem hochwertigen Fullrange-Lautsprecher ohne Frequenzweiche korrekt beurteilt werden. Entsprechend hat unsere Entwicklungsabteilung mehr als 12 Monate intensiver Forschung mit Hörvergleichen und spezifischer Anpassung in das Voicing des Nowsonic RadioCheck investiert".

Den Frequenzgang des aktiven Monitors gibt Nowsonic mit 90-17.000 Hertz an, der Signalanschluss ist per Combo-Buchse (XLR, große Klinke) möglich.

Der Switcher kostet 82 Euro, für den RadioCheck werden pro Box laut UVP knapp 237 Euro fällig.

(he)
Monitorboxen Test: 7 aktive Studiomonitore für Filmer

Newsübersicht - Camcorder
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: Nowsonic
2 Nowsonic-Switcher-Rear WEB kl
Nowsonic Switcher: Der passive Monitor-Controller für zwei Boxen-Paare kostet nur etwas über 80 Euro. 
1 Nowsonic Switcher WEB kl
Die Stereoquelle wird über Combo-Buchsen (wahlweise XLR oder große Klinke nutzbar) angeschlossen, die Monitore ebenfalls per XLR oder großer Klinke.
3 Nowsonic-RadioCheck-Front WEB kl
Der Nowsonic RadioCheck ist ein Fullrange-Minimonitor, der sicherstellen soll, dass die Mischung später auch über einen Fernseher-Lautsprecher gut klingt. 

 

 

Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis