IFA: Toshiba TV-Lineup für 2015 - U-Serie mit UHD

Toshiba zeigt auf der IFA Geräte, die zum einen 4K-Auflösung, zum anderen mit einem MediaGuide überzeugen sollen – aber erst im kommenden Jahr am Start sind.

Toshiba scheint mit der U-Serie nicht mehr zum eigentlich wichtigen Weihnachtsgeschäft fertig zu werden, will damit aber jetzt schon auf der IFA für Aufmerksamkeit sorgen. Das gelingt im insgesamt Designlastigen TV-Segment wohl eher nicht mit dem „schlanken, eleganten Design inklusive sandgestrahlten Metallelementen und edlem, verchromten Standfuß."

Entsprechend setzt man eher auf die Technik: Als Prozessorplattform arbeitet die bereits bekannte CEVO-Engine. Die Technilogie sorgt für eine sogenannte Image-Restauration, was die Bildqualität anheben soll, denn diese analysiert das am Gerät ankommende Eingangssignal, bearbeitet Bilder, Farben und die Helligkeit nach und gleicht Komprimierungsverluste aus.

Toshiba hat das LED-Backlight-System weiterentwickelt und setzt nun auf mehr LEDs. Zusätzlich kommt die U-Serie mit dem neuesten Standard für Video-Dekodierung, HEVC*, auf den Markt. Dadurch ist die Wiedergabe von 4K / 60p Inhalten über Internet-Streaming, USB-oder SD-Karten möglich.

Spannend ist in jedem Fall der MediaGuide Replay: Der intelligente Auto-Empfehlungsservice sorgt dafür, dass die TVs die Sehgewohnheiten der TV-Nutzer kennen lernen und ähnliche Sendungen des gleichen Genres auf eine über USB angeschlossene externe Festplatte automatisch aufzeichnen. Bei der Toshiba U-Serie lassen sich zudem externe Geräte, beispielsweise ein Tablet, verbinden, so dass der Anwender zukünftig auch unterwegs in den Genuss von erweiterten Funktionen kommt.

(jos)
IFA 2014: Newsportfolio - alle Neuheiten im Überblick

Newsübersicht - Camcorder
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: Toshiba
Toshiba-U-Series
Die Toshiba U-Serie soll erst nächstes Jahr in den Handel kommen. 
 
 

 

 

Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis