YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Seagate NAS und NAS Pro: Netzwerkspeicher für kleine Unternehmen

Seagate erweitert sein Portfolio an Network Attached Storage (NAS)-Lösungen und bietet nun Kapazitäten bis 30 Terabyte. Das macht sie zur Sicherung von Videodaten interessant.

Netzwerkspeicher vereinfachen die Administration und sind deshalb auch für mittlere und kleine Unternehmen ohne spezielle Kenntnisse zu administrieren, meint Seagate. Wobei: Gerade im Videosegment können auch Einzelkämpfer schnell auf mehrere Terabyte kommen.

Die auf kleinen Unternehmen ausgerichtete Produktreihe umfasst fünf NAS-Systeme mit Kapazitäten von 2 TB bis 30 TB und sollen besonders durch die Nutzerfreundlichkeit vom neuen Seagate-Betriebssystem NAS OS 4 profitieren. Mit dem neu gestalteten Geräte-Manager kann der Anwender nun Einstellungen von einem zentralen Ort verwalten und konfigurieren. Seagate NAS und NAS Pro bieten Zugriff auf Dateien in Form einer "privaten Cloud", die sich physisch auf dem Seagate NAS bzw. NAS Pro befindet. Kunden und Partner können so mittels Seagate Sdrive Software darauf zugreifen. Als Speichermedien dienen speziell für Netzwerk-Storage-Anwendungen konzipierte NAS-Festplatten mit bis zu 5 TB.

Seagate NAS OS 4 unterstützt Add-On-Anwendungen von Seagate als auch von Drittanbietern. Serienmäßig dabei sind Seagate Antivirus, Wordpress, das schon erwähnte OwnCloud und BitTorrent Sync, das das Synchronisieren und Teilen von Dateien ermöglicht. Zudem gibt es den Seagate Surveillance Manager, der mit Tausenden von Modellen von IP-Kameras kompatibel sein soll und die Event-und Zeitplan-basierte Erfassung für die Fernüberwachung bietet.

Das Seagate NAS (Business NAS) ist als 2- bzw. 4-bay-Konfiguration erhältlich und mit einem
Dual-Core 1,2 GHz Marvel-Prozessor und 512 MB RAM ausgestattet. Die Geräte sind ab sofort verfügbar und beginnen bei 279 Euro für die 2-bay 2 TB-Variante verfügbar. Die 4-bay-Ausführung liegt als 479 Euro als 4 TB-Version, diese gibt es bis zu einer Kapazität von 20 TB-Version.

Die Seagate NAS Pro-Systeme arbeiten mit Intel Dual-Core 1,7 GHz Prozessor der C2000-Serie und 2 Gigabyte Arbeitsspeicher. Die Seagate NAS Pro-Reihe umfasst zwei-, vier-und sechs-bay-Modelle von 2 TB bis zu 30 TB Kapazität für 2.299 Euro.

(jos)
Videoarchivierung: Die besten Speichermedien

Newsübersicht - Camcorder
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: Seagate
NAS-4B-BOB-F-Hi-Res
Mit den NAS-Systemen zielt Seagate auf mittlere Unternehmen bis 25 Mittarbeiter. Doch für Videoprodktionen können die Systeme ebenfalls (schon ab kleinerer Unternehmensgröße) interessant sein. 
Seagate NAS NASpro
Die Steagate NAS-Systeme gibt es mit vier und mit zwei Einschüben für Festplatten. Die kleinste Konfiguration hat 2 Terabyte Kapazität. 
NAS-Pro-6B-Front-Open-3L-V2-hi-res
Die NAS Pro-Systeme kann man bis 30 Terabyte bekommen. Mit dem schnelleren Prozessor sollen sie bis 50 Mitarbeiter den Datenverkehr hinbekommen.

 

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
Seagate NAS und NAS Pro: Netzwerkspeicher für kleine Unternehmen