YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

NAB 2014: Avid Everywhere - „grenzenlose“ Medienproduktion

  UPDATE: Preise - 09.04.2014: Es klingt nicht nur wie „Adobe Anywhere“, sondern hat auch eine ähnliche Intension: "Avid Everywhere", auf der jetzt beginnenden NAB angekündigt, bietet eine zentrale Medienplattform, die es Medienschaffenden ermöglicht, Orts- und Projekt-übergreifend an einem Auftrag gemeinsam zu arbeiten.

Die Grundlage dafür bildet die neue „MediaCentral Plattform" von Avid. Gerade im Profibereich will man damit wohl ein Gegenstück zu Adobes Creative Suite liefern. Denn die Ideen ähneln sich, zumindest in der Grundstruktur: Laut Avid ist die neue MediaCentral Plattform eine „offene, ausbaufähige und individualisierbare Schnittstelle, die es Nutzern ermöglicht, ihren gesamten Workflow zu vereinfachen“. Das gilt für die Medienerstellung über die Distribution bis hin zur Vermarktung – wobei Avid eine flexible und vor allem sichere Arbeitsweise verspricht.

Avid geht aber noch einen Schritt weiter: Mit „Everywhere“ will man Medienschaffende und Distributoren verbinden, unabhängig von welchem Hersteller die Anwendungen stammen. „Herstellerunabhängige Flexibilität“ bei der Wahl von Anwendungen, ist hier das Stichwort.

Im Zuge dessen, will auch Avid sein Produktportfolio neu strukturieren und sortiert dafür ab sofort in drei neue Produktgruppen namens „Artist Suite“, „Media Suite“ und „Storage Suite“. Avid erklärt die Unterteilung folgendermaßen:

  • Artist Suite umfasst alle Produkte und Anwendungen, mit denen Inhalte erstellt werden, darunter Digital Audio Workstations (DAW), Musiknotations-Software, Steuerungsoberflächen, Livesoundsysteme, Lösungen für die Videobearbeitung und Systeme zur Erstellung grafischer Inhalte.
  • Media Suite beinhaltet alle Anwendungen und Services zur Verwaltung, zum Schutz, zur Distribution sowie zur Vermarktung von Lösungen für das Newsroom-Management, das Asset-Management und die Multiplattform-Distribution. Mit der Zeit soll die Media Suite erweitert werden und auch die Bereiche Metadaten-Erfassung, Schutz und Verschlüsselung sowie Analytics umfassen.
  • Storage Suite enthält alle Produkte und Anwendungen zur Aufnahme, Speicherung und Verteilung von Medien, inklusive Online-Speicher, Nearline Storage und Ingest/Playout-Servern.

Für Cutter besonders interessant, ist dabei Avid Everywhere für Video, wodurch diese ihre Produktionen über die MediaCentral Plattform erweitern können und große Datenvolumen anhand spezieller „Medienmanagement-Lösungen“ verwalten. Dabei wird der weltweite Ausstausch per Cloud machbar sein, wobei der Workflow mit hochaufgelöstem Rohmaterial schneller funktionieren soll. Die Anschaffung und Lizenzierung entspechender Anwendungen für Arbeitsgruppen soll dank flexibler Auswahl bedarfsgerecht erfolgen.

UPDATE - 20.05. 2014

Für den amerikanischen Markt, hat Avid Preise für das neue Abo-Model des Media-Composers veröffentlicht. Avid unterscheidet dabei nach monatlicher, unbefristeter sowie Mehr-Benutzer-Lizenz folgendermaßen:

  • Die Subskription-Lizenz für monatlich ab 39 Euro (exkl. MwSt)
  • Die unbefristete Lizenz ab 1099 Euro (exkl. MwSt) für ein Jahr mit Support- und Update-Unterstützung. Nach einem Jahr Laufzeit ist die Verlängerung für 249 Euro (exkl. MwSt). möglich.
  • Die Mehrnutzer-Lizenz ab 1499 Euro (exkl. MwSt.) pro Arbeitsplatz.

Wann das Modell in Europa Anwendung findet, erwähnt Avid noch nicht.

(pmo)
Newsportfolio: Alle News zur NAB 2014 im Überblick

Newsübersicht - Editing
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: Avid
facebooktwitter
AVID-Logo weiss
nicht verfügbar
Avid Composer workshop news joachim michael bleser
Der neue Avid Media Composer 7 im Visier: Alle neuen Funktionen erklärt im Workshop - Teil 1 dreht sich ganz um die 4K-Produktion.
Avid media composer workshop 2
Avid-Programmspezialist Michael Bleser erklärt im zweiten Teil unseres Workshops die neuen Colourgrading- und Audiofeatures des Avid Media Composers 7. Im ersten Teil ging es um die neuen 4K-Funktionen.

 

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
NAB 2014: Avid Everywhere - „grenzenlose“ Medienproduktion

 

Die Grundlage dafür bildet die neue „MediaCentral Plattform“ von Avid. Gerade im Profibereich will man damit wohl ein Gegenstück zu Adobes Creative Suite liefern.