YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Samsung Galaxy K Zoom: Kamera mit Smartphone

Die Symbiose aus Mobiltelefon und Kamera scheint perfekt – Samsung stellt mit dem Galaxy K Zoom den Nachfolger des S4 Zoom vor und integriert ein Kameramodul mit 20,7 Megapixeln.

Der Weg zum "Alleskönner" wurde von Samsung schon seit längerem geebnet und diesem Schritt kommt man mit dem Galaxy K Zoom ganz offensichtlich noch etwas näher.

Die eingebaute Kamera arbeitet mit einem 1/2,3-BSI-CMOS-Sensor und kann auf einen optischen Bildstabilisator zurückgreifen. Das integrierte Objektiv (24 – 240 mm / F3.1-6.3) kann 10fach optisch zoomen, an der Front gibt’s eine zusätzliche 2-Megapixel-Kamera für die Eigenaufnahme und Videotelefonie.

Die Empfindlichkeit des Kameramoduls reicht von ISO 100 bis 3200. Videos macht das Galaxy K Zoom in 1920 x 1080 Pixel mit 60 Vollbildern. Als Codec nennt Samsung hier unter anderem H.264(AVC) und MPEG4 sowie VC-1. Unterstützte Videoformate sind demnach etwas MP4, M4V oder auch auch WMV, AVI oder MKV.

In puncto Smartphone-Qualitäten reiht sich das Galaxy K Zoom mit seinen technischen Daten offenbar im ordentlichen Mittelfeld ein. Es wird von einem Exynos 5 Hexa-Core-Prozessor angetrieben und ist mit zwei Gigabyte Arbeitsspeicher sowie acht Gigabyte internem Speicher ausgestattet.

Über den microSD-Kartenslot lässt sich der Speicher auf bis zu 64 Gigabyte erweitern. Das 4,8 Zoll große HD-Display löst mit 1280 x 720 Pixeln auf. Als Betriebssystem kommt Android 4.4 zum Einsatz.

Das Samsung Galaxy K Zoom wird am 21. Mai in den Händlerregalen stehen und 499 Euro kosten.

(pmo)
Panasonic Lumix GH4: Die 4K-Video-Systemkamera

Newsübersicht - Präsentation
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: Samsung
facebooktwitter
Samsung Galaxy K zoom front web
Die Kamera im Smartphone arbeitet mit einem 1/2,3 Zoll BSI-CMOS und kann 10fach optisch zoomen.
Samsung Galaxy K zoom front 2 web
Das Display des Galaxy K Zoom ist 4,8 Zoll groß und löst in HD mit 1280 x 720 Pixeln auf.

 

Forumthemen