YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Nikon 1 V3: schnelle Systemkamera mit Hybrid-Autofokus

  Nikon präsentiert heute seine neue Systemkamera Nikon 1 V3 und stattet diese nun mit einem neigbaren Touchscreen-Monitor aus. Die Kamera arbeitet mit einem CX-Format-CMOS-Sensor mit 18,4 Megapixeln und einer neuen Bildverarbeitungs-Engine namens Expeed 4A. Dank Hybrid-AF-System mit 171 Fokusmessfelder, von denen 105 mit Phasenerkennung arbeiten, soll die Kamera schneller scharfstellen als eine Spiegelreflexkamera. Gleichzeitig verspricht Nikon durch das Hybrid-AF-System ...

Gleichzeitig verspricht Nikon durch das Hybrid-AF-System einen präzisev Autofokus bei Videoaufnahmen mit Motivverfolgung. Für die Videoaufnahme gibt es eine eigene Aufnahmetaste, Belichtungszeit und ISO-Einstellungen können manuell eingestellt werden. Die Kamera komprimiert mittels H.264-Codec und speichert die Daten als Quicktime-Datei (.MOV). Die Maximale Auflösung liegt bei Full-HD mit 1.920 x 1.080 Pixeln mit 60 Vollbildern. Es gibt eine Zeitlupenfunktion mit 3 Sekunden langer HD-Filmsequenz mit 120 Bildern pro Sekunde – allerdings mit auf 1.280 x 720 Pixeln Auflösung. Die Nikon 1 V3 hält für Filmer neue Filmmodi wie Zeitraffer, Jump Cut und 4-Sekunden-Film bereit. Zudem kann die Kamera während einer Filmaufnahme fotografieren. Mittels Auto-Fotopicker analysiert eine Automatik das Videobild kontinuierlich und speichert automatisch dann Fotos, wenn die Bedingungen dafür optimal sind.

Die Kamera arbeitet mit einer Lichtempfindlichkeit von ISO 160–12.800 und erreicht im Serienbildmodus 20 Aufnahmen in der Sekunde. Ohne AF-Nachführung erreicht sie für bis zu 40 RAW-Bilder in Folge sogar eine Bildrate von bis zu 60 Bildern pro Sekunde. Auf den optischen Tiefpassfilter verzichtet Nikon und verspricht damit eine genauere Detailwiedergabe. Die Nikon 1 V3 hat, wie inzwischen allgemein üblich eine Wi-Fi-Funktion über die man Foto- und Videoaufnahmen machen kann. Der schwenkbare Touchscreen-Monitor misst 7,5 cm (3,0 Zoll) und hat 345.666 RGB-Bildpunkte, wobei sich die Touchscreen-Funktion auch deaktivieren und die Bedienung via Tasten erledigen lässt.

Die Nikon 1 V3 soll in allen Kit-Varianten ab Mitte April 2014 im Handel erhältlich sein, wobei Nikon den Preis leider noch nicht kommuniziert. Zum optionalen Zubehör gehören der elektronische Sucher DF-N1000 und der Griff GR-N1010.

Zusammen mit der Nikon 1 V3 kommen ein neues Teleobjektiv 1 Nikkor VR 70-300 mm 1:4,5-5,6 und das 1 Nikkor VR 10-30 mm 1:3,5-5,6 Kit-Objektiv mit motorischem Zoom auf den Markt. Beide Optiken sollen ab Mitte April 2014 im Handel erhältlich sein – das 1 Nikkor VR 10-30 mm 1:3,5-5,6 PD-ZOOM für 299 Euro und das 1 Nikkor VR 70-300 mm 1:4,5-5,6 für 1.029 Euro.

(jos)
Erster Check: Sony Alpha 6000 - die direkte Konkurrenz zur Nikon 1 V3

Newsübersicht - Foto
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: Nikon
facebooktwitter
Nikon1 V3 10 30
Die Nikon 1 V3 arbeitet mit einem Hybrid-Autofokus und soll damit besonders schnell sein. Den digitalen aufsetzbaren Sucher gibt es optional.
Nikon 1 V3 10 30 PD LCD
Der Monitor auf der Rückseite ist nun schwenkbar und dient auf Wunsch dank Touch-Funktion der Navigation im Menü.
2014 03 Alpha6000
Die Nikon 1 V3 ist die direkte Gegenspielerin zur ebenfalls neuen Sony Alpha 6000 von der wir bereits genauer angeschaut haben.

 

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
Nikon 1 V3: schnelle Systemkamera mit Hybrid-Autofokus