YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Corel VideoStudio X7: leichter für Einsteiger

  Seit nunmehr zwei Jahren hat Corel zwei Videoschnittprogramme im Portfolio, die sich recht eindeutig konkurrierend gegenüberstehen. Jetzt wird die Strategie von Corel deutlich: Das VideoStudio wird nach unten abgerundet und soll künftig mit einem noch leichteren Einsteigerwerkzeug die echten Neulinge abfangen und ihnen mit Schnittvorlagen zu schnellen Filmerfolgen helfen. Die Idee von FastFlick, so der Name des Werkzeugs ...

Die Idee von FastFlick, so der Name des Werkzeugs ist nicht neu – aber konsequent umgesetzt. Viel kann und soll der Einsteiger gar nicht falsch machen: Clipswählen, Text eingeben – glücklich werden. Dass dann dennoch etwas mehr Individualität möglich ist zeigen wir in unserem Video, das wir bei der Vorstellung der neuen Version aufgezeichnet haben.

Doch allein auf der Welle „alles einfacher“ traut sich Corel dann doch nicht zu surfen und verspricht deshalb auch eine bessere Leistung beim Videoschnitt und bei der Berechnung. Die Bildschirmaufzeichnungsfunktion wurde für VideoStudio Pro X6 optimiert und erlaubt nun eine Steuerung der Bildfrequenz. Es können nun auch animierte Sequenzen im Quicktime-Format importiert werden, die transparente Hintergründe enthalten.

Das AVCHD 2.0 Format wurde jetzt komplett inklusive der 3D und 50p/60p-Bildwiederholraten integriert. Insbesonders für 4K-Videomaterial der AVC und MPEG-4-Formate wurde das VideoStudio gerüstet – womit es dann doch wieder in direkter Konkurrenz zum Pinnacle Studio steht, das dennoch künftig eher den Bereich der engagierten Cutter abdecken soll.

Dass das erst von kurzem veröffentlichte Pinnacle Studio 17 nicht ganz so rund läuft, hat Corel inzwischen zugestanden und sehr offensiv Besserung angekündigt. Mit dem jetzt erfolgten Schritt der Positionierung von VideoStudio im Einsteigersegment bekommt das Pinnacle Studio wieder mehr Gewicht und die Ankündigung der Nachbesserung deutlich mehr Bedeutung.

Das VideoStudio Pro X7 kostet wieder 70 Euro, das VideoStudio Ultimate X7 liegt bei unveränderten 90 Euro.

(jos)
Alle Neuerungen im Video: VideoStudio Ultimate und Pro X7

Newsübersicht - Editing
Schnittsoftware-Vergleich

Link zum Hersteller: Corel
facebooktwitter
Corel VideoStudio Pro X7
Das VideoStudio gibt es auch als X7-Version wieder in zwei Varianten.
2014 02 VideoStudioProX7
Im Video zeigen wir wie sich das neue FastFlick bedienen lässt und was es leisten kann.
thumb va 0214 web news 2
Das Pinnacle Studio haben wir in der VIDEOAKTIV 2/2014 getestet.

 

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
Corel VideoStudio X7: leichter für Einsteiger