Yamaha MG-Serie: 10 neue Kompakt-Tonmischer

  Analoge Tonmischer sind immer noch gefragt, auch wenn viele Filmer sie vielleicht gar nicht so im Fokus haben. Aber dass ein Hersteller auf einen Schlag gleich 10 neue Modelle vorstellt, das kommt dann auch nicht jeden Tag vor. Selbst für Filmer, die ausschließlich mit dem Computer ihre Videos bearbeiten, sind einige der neuen Yamaha-Modelle aus der bewährten MG-Serie interessant. Sie haben nämlich ein...

Sie haben nämlich ein USB-Audiointerface eingebaut. Das sind die vier neuen Modelle, die ein U in der Typenbezeichnung tragen. Sie digitalisieren die Summensignale des Mischers (also nicht die Einzelkanäle) mit maximal 24 Bit/192 Kilohertz und schicken das Stereosignal per USB 2.0 zum PC oder Mac, gleichzeitig lassen sich Signale vom Computer über das Interface abspielen und beispielsweise an angeschlossene Monitorboxen weitergeben.

Die neuen Kompaktmixer, die ein X im Namen tragen, haben einen Audioeffekt-Generator eingebaut, der von den legendären Prozessoren der SPX-Effektgeräte abstammt und 24 verschiedene Toneffekte zur Verfügung stellt.

Allen Mixern gemein sind die D-PRE-Mikrofonvorverstärker, die aus Yamahas Highend-Mischern stammen. Die MG-Mixer mit 10 oder mehr Eingangskanälen bieten den bekannten 1-Knopf-Kompressor, mit dem auch unerfahrenere Nutzer satte, prägnante Kommentarstimmen oder druckvolle Livemusik-Sounds hinbekommen. Außerdem wirbt Yamaha mit einer robusten Konstruktion der kompakten Konsolen dank Metall-Chassis.

Und hier sind die 10 neuen MG-Kompaktmischpulte in der Übersicht:

MG 06: 130 Euro
MG 06 X: 154 Euro
MG 10: 177 Euro
MG 10 XU:
237 Euro
MG 12: 320 Euro
MG 12 XU: 380 Euro
MG 16: 475 Euro
MG 16 XU: 546 Euro
MG 20: 713 Euro
MG 20 XU: 784 Euro

Alle Preise sind unverbindliche Preisempfehlungen (UVP) inklusive Mehrwertsteuer. Die Yamaha-Mischer sollen ab März 2014 zu haben sein.

(he)
Im Test: Yamaha-Tonmischer MGP 16 X

Newsübersicht - Sound

Link zum Hersteller: Yamaha
facebooktwitter
Yamaha MG Serie WEB
Yamaha MG-Serie: Der Musikelektronik-Hersteller Yamaha hat 10 neue Tonmischpulte angekündigt.
Yamaha MG 06X WEB
Yamaha MG 06 X: Das Kleinmischpult hat zwei XLR-Inputs, bietet als Masterpegel und in den Kanälen als Regler nur Drehpotis, hat aber den Effektprozessor eingebaut.
Yamaha MG 16XU WEB
Yamaha MG 16 XU: Das größere Pult bietet Maximalausstattung mit Schiebereglern für die Lautstärke, Effektgerät und Audiointerface mit USB-2.0-Schnittstelle.

 

 

Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis