YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

CES 2014: Canon PowerShot SX600 HS, IXUS 265 HS - Kameras für Spontanfilmer

  Für Filmer und Fotografen, denen spontane Aufnahmen wichtiger sind als Ultra-HD-Superlative hat Canon die Modelle PowerShot SX600 HS und IXUS 265 HS auf der CES 2014 vorgesehen. Die Kompaktkameras im Taschenformat nehmen Full-HD-Videos mit 30 Vollbilder pro Sekunde auf, bieten WiFi-Übertragung sowie Video-Auslösetaste und dazu eine Filmtagebuch-Funktion. Das Zoom-Objektiv der SX 600 HS bietet ein ...

Das Zoom-Objektiv der SX 600 HS bietet ein 18-fach optisches Zoom mit einem Brennweitenbereich von 25 bis 450 Millimeter (Kleinbild-Äquivalent) sowie einer Lichtstärke von F3,2 bis F6,9. Bei der IXUS 265 HS gibt es eine 12-fache Vergrößerung im Bereich von 25 bis 300 Millimeter und einem Blendenbereich von F3,2 bis F7,0.

Insgesamt elf Objektivlinsen sind in acht Gruppen beim PowerShot-Modell und neun Linsen in sieben Gruppen bei der IXUS-Variante zusammengefasst. Neben der Auslegung von drei Linsen speziell gegen Farbfehler sorgt ein optischer Bildstabilisator bei beiden für möglichst wackelfreie Aufnahmen. Dieser arbeitet nach dem Canon Intelligent IS-Verfahren, das je nach Aufnahme-Situation aus acht Stabilisierungsmodi auswählt.

Hinter dem Objektiv sitzen ein hintergrundbeleuchteter 1/2,3 Zoll CMOS-Sensor mit einer Auflösung von 16 Millionen Pixel sowie Canons Digic 4+ Bildprozessor, die für eine adäquate Bildqualität auch bei wenig Licht sorgen sollen.

Videoaufnahmen erstellen beide Kameras im Full-HD-Format mit 30 Vollbildern pro Sekunde und speichern diese mittels MP4 in AVCHD und MPEG4-Format auf SD(HC/XC)-Karte. Tonaufnahmen gelingen mittels internem Mikrofon. Als Display dient ein fest verbautes PureColor II G LCD mit einer Diagonale von 7,5 Zentimetern (3 Zoll) und 461.000 RGB-Pixel Auflösung.

Per Smart-Auto-Funktion wählen die Kamera bei Bedarf aus 21 Video-Automatik-Modi beziehungsweise 32 Foto-Modi den zur Aufnahme passenden aus. Als Besonderheit verfügen die Kompaktkameras über einen Hybrid-Automodus, mit dem sich Fotos mit jeweils vier Sekunden langen Video-Clips zu einer Art Tagebuch-Dokumentation kombinieren lassen.

Zum kabellosen Datenaustausch zwischen mobilen iOS- und Android-Geräten sind bei beiden WLAN-Module sowie NFC(Near Field Communication)-Funktion vorhanden. Ausgangsseitig sind sowohl Mini-USB, Mikro-HDMI und ein kombinierter Audio/-Videoausgang vorhanden. Größe und Gewicht betragen bei dem PowerShot-Modell rund 104 x 61 x 26 Millimeter und rund 190 Gramm, bei der IXUS-Variante rund 100 x 58 x 22 Millimeter und rund 150 Gramm.

Die Canon PowerShot SX600 HS und IXUS 265 HS sind ab Ende Februar 2014, respektive Ende März 2014 in verschiedenen Gehäusefarben erhältlich. Als Preise nennt Canon rund 210 Euro für die SX600 HS und rund 200 Euro für das IXUS-Modell.

(mad)
CES 2014 Newsportfolio: Alle Messeneuheiten im Überblick

Newsübersicht - Foto

Link zum Hersteller: Canon
facebooktwitter
Canon sx600hs ixus265hs zusammen
Beide Modelle verfügen über den selben Bildsensor- und Prozessor.
Canon sx600hs front
Im Gegensatz zur IXUS ist der Blitz bei der PowerShot SX600 HS als Pop-Up-Variante verbaut.
Canon ixus265hs back
Die Bedienelemente der 265 HS orientieren sich an früheren IXUS-Modellen.

 

Forumthemen