YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

CES 2014: Canon PowerShot SX600 HS, IXUS 265 HS - Kameras fĂŒr Spontanfilmer

  FĂŒr Filmer und Fotografen, denen spontane Aufnahmen wichtiger sind als Ultra-HD-Superlative hat Canon die Modelle PowerShot SX600 HS und IXUS 265 HS auf der CES 2014 vorgesehen. Die Kompaktkameras im Taschenformat nehmen Full-HD-Videos mit 30 Vollbilder pro Sekunde auf, bieten WiFi-Übertragung sowie Video-Auslösetaste und dazu eine Filmtagebuch-Funktion. Das Zoom-Objektiv der SX 600 HS bietet ein ...

Das Zoom-Objektiv der SX 600 HS bietet ein 18-fach optisches Zoom mit einem Brennweitenbereich von 25 bis 450 Millimeter (Kleinbild-Äquivalent) sowie einer LichtstĂ€rke von F3,2 bis F6,9. Bei der IXUS 265 HS gibt es eine 12-fache VergrĂ¶ĂŸerung im Bereich von 25 bis 300 Millimeter und einem Blendenbereich von F3,2 bis F7,0.

Insgesamt elf Objektivlinsen sind in acht Gruppen beim PowerShot-Modell und neun Linsen in sieben Gruppen bei der IXUS-Variante zusammengefasst. Neben der Auslegung von drei Linsen speziell gegen Farbfehler sorgt ein optischer Bildstabilisator bei beiden fĂŒr möglichst wackelfreie Aufnahmen. Dieser arbeitet nach dem Canon Intelligent IS-Verfahren, das je nach Aufnahme-Situation aus acht Stabilisierungsmodi auswĂ€hlt.

Hinter dem Objektiv sitzen ein hintergrundbeleuchteter 1/2,3 Zoll CMOS-Sensor mit einer Auflösung von 16 Millionen Pixel sowie Canons Digic 4+ Bildprozessor, die fĂŒr eine adĂ€quate BildqualitĂ€t auch bei wenig Licht sorgen sollen.

Videoaufnahmen erstellen beide Kameras im Full-HD-Format mit 30 Vollbildern pro Sekunde und speichern diese mittels MP4 in AVCHD und MPEG4-Format auf SD(HC/XC)-Karte. Tonaufnahmen gelingen mittels internem Mikrofon. Als Display dient ein fest verbautes PureColor II G LCD mit einer Diagonale von 7,5 Zentimetern (3 Zoll) und 461.000 RGB-Pixel Auflösung.

Per Smart-Auto-Funktion wĂ€hlen die Kamera bei Bedarf aus 21 Video-Automatik-Modi beziehungsweise 32 Foto-Modi den zur Aufnahme passenden aus. Als Besonderheit verfĂŒgen die Kompaktkameras ĂŒber einen Hybrid-Automodus, mit dem sich Fotos mit jeweils vier Sekunden langen Video-Clips zu einer Art Tagebuch-Dokumentation kombinieren lassen.

Zum kabellosen Datenaustausch zwischen mobilen iOS- und Android-GerĂ€ten sind bei beiden WLAN-Module sowie NFC(Near Field Communication)-Funktion vorhanden. Ausgangsseitig sind sowohl Mini-USB, Mikro-HDMI und ein kombinierter Audio/-Videoausgang vorhanden. GrĂ¶ĂŸe und Gewicht betragen bei dem PowerShot-Modell rund 104 x 61 x 26 Millimeter und rund 190 Gramm, bei der IXUS-Variante rund 100 x 58 x 22 Millimeter und rund 150 Gramm.

Die Canon PowerShot SX600 HS und IXUS 265 HS sind ab Ende Februar 2014, respektive Ende MĂ€rz 2014 in verschiedenen GehĂ€usefarben erhĂ€ltlich. Als Preise nennt Canon rund 210 Euro fĂŒr die SX600 HS und rund 200 Euro fĂŒr das IXUS-Modell.

(mad)
CES 2014 Newsportfolio: Alle Messeneuheiten im Überblick

NewsĂŒbersicht - Foto

Link zum Hersteller: Canon
facebooktwitter
Canon sx600hs ixus265hs zusammen
Beide Modelle verfĂŒgen ĂŒber den selben Bildsensor- und Prozessor.
Canon sx600hs front
Im Gegensatz zur IXUS ist der Blitz bei der PowerShot SX600 HS als Pop-Up-Variante verbaut.
Canon ixus265hs back
Die Bedienelemente der 265 HS orientieren sich an frĂŒheren IXUS-Modellen.

 

Forumthemen