YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Adobe Creative Cloud: Bezahlmodell für Schulen, Lehrer, Studenten

Adobe bietet ab sofort Schulen und Hochschulen ein Mietlizenzmodell unter der Bezeichnung ETLA (Enterprise Term Licence Agreement) zur Nutzung ihrer Creative Cloud-Produkte an. Vorausgegangen war laut Adobe eine Studie mit rund 4000 Eltern und Pädagogen zu den Themen Kreativität und deren Förderung mittels Software-Werkzeuge. Laut eigenen Angaben schloss Adobe bisher bundesweit ...

Laut eigenen Angaben schloss Adobe bisher bundesweit gültige Rahmenverträge für Schulen mit dem Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht (FWU) sowie für Hochschulen mit dem Leibniz-Rechenzentrum (LRZ) ab.

Der Beitritt zu diesen Nutzungsverträgen ist für jede deutsche Schule und Hochschule genauso möglich und habe eine erstmalige Gesamtlaufzeit von drei Jahren. Ein Beitritt sei zu verschiedenen Zeitpunkten innerhalb eines Kalenderjahres möglich.

Als Hauptvorteil für Bildungseinrichtungen nennt der Software-Hersteller die leichtere Planbarkeit des Kostenaufwandes gegenüber dem Einkauf und anschließenden Upgrade-Plänen. Die Lizenzen beinhalten nach dem Modell der Creative Cloud übliche kostenlose Updates.

Eine sogenannte Work-at-home-Option ermögliche es Lehrkräften, die jeweilige Software auch von Zuhause aus nutzen zu können. Auch richte sich das neue Mietlizenzmodell nun nach der Anzahl der Vollzeitmitarbeiter und nicht mehr nach der Zahl der Computer-Arbeitsplätze.

Eine separate Lizenz-Staffelung bietet auch Schülern und Studenten die Möglichkeit für den Einsatz der Software außerhalb der Schule.

Adobe erneuerte in den letzten Tagen ebenfalls seine Video-Anwendungen innerhalb der Creative Cloud mit einem weitgreifenden Update mit rund 150 Neuerungen.

Davon betroffen waren alle CC-Anwendungen von Premiere Pro, After Effects, SpeedGrade, Prelude, sowie Medie Encoder und Story.

Das schon im September auf der Internationl Broadcasting Convention (IBC) angekündigte Update verhilft wie im Falle von Premiere Pro und SpeedGrade zu einer besseren Zusammenarbeit der Programme. Neue Funktionen wie der Masken-Tracker in After Effects, eine neue iOS-Applikation für die Anwendung Prelude oder erweiterte Synchronisations-Funktionen sind ebenfalls Teil des Updates.

(mad)
Videovergleich: GoPro Hero 3+ BE, Sony HDR-AS 30, Rollei S-50 und Midland XTC 400

Newsübersicht - Editing

Link zum Hersteller: Adobe
facebooktwitter
Adobe Lizenzmodell Hochschulen Umfrage
Rund 81 Prozent der von Adobe befragten Pädagogen gaben an, nicht über die nötigen Mittel zur Medien-Nutzungs-Lehre zu verfügen.
Adobe Speedgrade
Profitiert nun nach dem Update durch eine direkt zu Premiere Pro verlinkte Farb-Korrektur-Funktion: Adobe SpeedGrade

 

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
Adobe Creative Cloud: Bezahlmodell für Schulen, Lehrer, Studenten