YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Nikkor 58 mm 1:1,4G: Festbrennweite für Kleinbild-Format Kameras

Nikon veröffentlicht mit dem Nikkor 58 mm 1:1,4G ein Festbrennweiten-Objektiv für Digitalkameras mit Kleinbildformat-Sensor (FX-Format) bzw. Kleinbild-SLR-Kameras. Verwendbar ist dieses jedoch auch mit DX-Format Kameras (wie der neuen Nikon D5300) und soll mit minimaler Vignettierung, originalgetreuer Lichtpunktdarstellung sowie hoher Schärfe bei Offenblende glänzen. Aufgebaut ist das AF-S-Objekiv mit F-Bajonettanschluss ...

Aufgebaut ist das AF-S-Objekiv mit F-Bajonettanschluss aus insgesamt neun Linsen in sechs Gruppen. Darin beinhaltet sind zwei asphärische Linsen und Linsen mit Nanokrisallvergütung. Diese Maßnahme soll laut Nikon der Reflex- sowie Geisterbild-Minderung dienen.

Die Brennweite beträgt 58 mm (bezogen auf das Kleinbildformat) und die größte Blende beträgt 1,4. Aufgebaut ist der Blendenmechanismus aus insgesamt neun abgerundeten Blendenlamellen.

Der wiedergegebene Blinkwinkel variiert je nach verwendetem Sensorformat zwischen 40° 50` (FX-Format) sowie 27° 20`bei DX-Format Sensoren.

Ein sogeannter Silent-Wave-Motor soll für leises Arbeiten des Autofokus sorgen. Das Filtergewinde hat einen Durchmesser von 72 Millimetern. Der Objektivdurchmesser- sowie die Länge betragen 85 Millimeter bzw. 70 Millimeter.

Im Lieferumfang enthalten sind Objektivfront- und Rückdeckel, Bajonett-Gegenlichtblende sowie Objektivbeutel.

Das Nikkor 58 mm 1:1,4G ist voraussichtlich ab Ende Oktober für rund 1720 Euro im Handel erhältlich.

(mad)
Testvideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera

Newsübersicht - Foto

Link zum Hersteller: Nikon
facebooktwitter
Nikkor 58mm 1-1.4G
Gut zu sehen: Die ins Innere zurückvesetzte Frontlinse.
Nikkor 58mm 1-1.4G linsen
Schematische Darstellung der Objektivlinsen.

 

Forumthemen