NS neu

Dell XPS 11, 13, 15: Quad-HD-Display und Touch-Funktion

Dell evolutioniert sein Ultrabook XPS 13 zum Touch-fähigen Arbeitsgerät und aktualisiert im gleichen Atemzug unter anderem auch die Prozessor- und Akkukomponenten. Für den Ausbau der XPS-Reihe sorgt das vom Tablet zum Notebook wandelbare 2-in-1-System namens XPS 11 sowie das Quad-HD+-fähige XPS 15 Ultrabook, das auf seinem 15,6 Zoll Display 3200 x 1800 Pixel darstellt. Bedienen lässt sich das XPS 11 Convertible-Book ...

Bedienen lässt sich das XPS 11 Convertible-Book als Tablet über das 11,6 Zoll touchfähige Display mit einer Quad-HD-Auflösung mit 2560 x 1440 Pixeln oder per hintergrundbeleuchteter Tastatur im Notebook-Modus. Geschützt wird das Display wie bei den anderen XPS-Varianten durch kratzresistentes Gorilla-Glas der Firma Coring.

Das 1,1 Kilogramm wiegende XPS13 besitzt ein 13,3 Zoll großes Full-HD-Display mit Touch-Funktion und verwendet wie das XPS11 die Dell eeColor-Technologie zur Steigerung der Farbechtheit. Im Inneren arbeiten Intel-Mehrkernprozessoren der vierten Generation sowie HD 4400 Grafikkarten, ebenfalls von Intel. Überarbeitung fanden ebenfalls die Akkukomponenten. Dieses soll sich in einer deutlich gesteigerten Akkulaufzeit niederschlagen.

Die 15,6 Zoll des XPS 15-Displays arbeiten mit einer sogenannten Quad-HD+-Auflösung mit 3200 x 1800 Pixeln, was laut Dell die zur Zeit höchste Auflösung dieser Klasse ist. Die Touch-Funktion ist im Gegensatz zu den beiden anderen Modellreihen hierbei optional.

Verwendung finden beim XPS 15 Intel-Core-i7 Prozessoren und Discrete Grafikkarten der Firma Nvidia. Die Nutzer können ebenfalls zwischen einer 750 GByte-Festplatte mit Intel-Rapid-Start-Technologie und einem 512-GByte fassenden Solid-State Laufwerk wählen. Als Hauptspeichergröße stehen dem Kunden acht bzw. 16 GByte zur Auswahl.

Verfügbarkeit und Preisempfehlung kommuniziert Dell für seine XPS Reihe wie folgt: Das XPS 11 ist ab dem 7. November erhältlich, das XPS 13 ab dem 21. November. Zu den jeweiligen UVP macht Dell hierzu noch keine näheren Angaben.

Das XPS 15 ist laut Pressemitteilung ab dem 18.Oktober verfügbar und wird aktuell auf der Hersteller-Webseite für rund 1250 Euro mit acht GByte RAM und SATA-Festplatte sowie für rund 1700 Euro mit 16 GByte RAM und Solid-State-Laufwerk angeboten.

(mad)
Im Test: Dell Precision M6700

Newsübersicht - Zubehör

Link zum Hersteller: Dell
facebooktwitter
Dell xps15
Ab 2,2 Kilogramm soll das Dell XPS 15 wiegen.
Dell xps13
An der dünnsten Stelle sechs Millimeter, an der dicksten 19 Millimeter dünn: das XPS 13.

 

 

Webtipp: So geht's

 
Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis