YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Trekstor DataStation pocket air: externe WiFi-Festplatte

Externe Speicher sind für die Zwischenlagerung von Rohmaterial immer eine gute Sache. Trekstor kündigt mit der DataStation pocket air eine neue kompakte Festplatte mit WiFi-Option an. Damit lassen sich Video- und Foto-Dateien kabellos abrufen. Alternativ lässt sich der Trekstor Speicher per LAN-Kabel am Router einklinken und funktioniert damit quasi wie ein kleines NAS. Das kleine Gehäuse schützt die Technik ...

Das kleine Gehäuse schützt die Technik laut Trekstor auch beim Transport. Dank integriertem Akku braucht die Festplatte keine ständige Stromanbindung. Der Akku dient darüber hinaus anderen Mobilgeräten auf Wunsch als Ladestation.

Die auf der DataStation pocket air gespeicherten Inhalte stehen bis zu fünf Nutzern zeitgleich zur Verfügung. Hierfür lassen sich diverse Freigabe-Rechte verwalten. Soll die Festplatte direkt am Rechner betrieben werden, wird sie per USB 3.0-Schnittstelle verbunden. Auch mit Smartphone oder Tablet sind die Inhalte abrufbar. Über die USB-Verbindung braucht sie fünf Stunden bis sie aufgeladen ist. Mit dem USB-Netzteil verkürzt sich die Dauer auf drei Stunden.

Die Trekstor DataStation pocket air misst 8,2 x 2,5 x 12,9 Zentimeter und wiegt 285 Gramm. Sie ist mit Kapazitäten von 500 Gigabyte und einem Terabyte ausgestattet. Der Preis liegt dann bei 99 Euro respektive 139 Euro. Wann die DataStation pocket air erhältlich sein wird nennt Trekstor noch nicht. Sie wird aber auf der IFA zu sehen sein.

(pmo)
Im Test: mobile Workstation - Dell Precision M6700

Newsübersicht - Editing
Schnittsoftware-Vergleich

Link zum Hersteller: Trekstor
facebooktwitter
trekstor datastation front web
Die Trekstor DataStation pocket air kommt mit Kapazitäten von 500 Gigabyte und einem Terabyte.
trekstor datastation aufbau web
Per WiFi können Smartphone, Tablet und PC direkt auf die gespeicherten Dateien zugreifen.

 

Forumthemen