YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Fraunhofer OmniCam 360: Panoramakamera für 360 Grad

Mit der OmniCam 360 hat das Fraunhofer-Institut eine neue Panoramakamera mit 360 Grad Bildwinkel vorgestellt. Die Kamera nimmt einzelne Videos live mit UHD-Auflösung auf und setzt diese automatisch zu einem 2D oder 3D Panorama zusammen. Die OmniCam 360 wiegt rund 16 Kilogramm und ist damit um einiges leichter als das Vorgängermodell, welches um die 80 Kilogramm gewogen hat. Das Einsatzgebiet sieht Fraunhofer vor allem ...

Das Einsatzgebiet sieht Fraunhofer vor allem bei Sportveranstaltungen oder Konzerten. Ganz neue Dimensionen soll das für Zuschauer vom PC, Tabelt oder webfähigen Fernsehern haben: Diese können während einer Live-Übertragung die virtuelle Kamera steuern und das Geschehen aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten. Auch die Rundumsicht soll machbar sein. Der Zuschauer ist dann quasi sein eigener Kameramann. Realisiert wird das Ganze mit Hilfe einer App.

Die OmniCam 360 ist aus 10 ringförmig angeordneten Kameras und 36 Spiegeln gefertigt. Über das Spiegelsystem werden die Bilder so auf die Kamera gelenkt, dass sie sich danach mit Hilfe einer Software zu einem Panorama zusammen setzen lassen. Ohne, dass der Übergang zwischen den einzelnen Bildern sichtbar ist. Weitere Infos erhält man über dieses PDF.

Die OmniCam 360 wird auf der IBC in Amsterdam (vom 13. bis. 17. September) in Halle 8 an Stand B80 zu sehen sein.

(pmo)
Test: 4 AVCHD-Top-Cams - alle Testergebnisse

Newsübersicht - Camcorder
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: Fraunhofer Institut
facebooktwitter
Fraunhofer Omnicam 360 grad web
Die neue OmniCam 360 ist leichter als ihre Vorgängerin und wiegt noch 16 Kilogramm. Sie soll sehr robust sein.
Fraunhofer Omnicam 360 grad 2 web
Mit Hilfe von 10 Kameras und einem Spiegelsystem werden die Videobbilder gesammelt und anschließend per Software zu einem Panorama-Video zusammengefügt.

 

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
Fraunhofer OmniCam 360: Panoramakamera für 360 Grad