YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Kickstarter Ziphius: Wasser-Drone mit Full-HD-Kamera

Eine fernsteuerbare Tauchdrone für Videos und Fotos, auf und unter Wasser – das soll beim Kickstarter-Projekt Ziphius herauskommen. In der Tauchdrone steckt eine Kamera, die in Full-HD mit 1920x1080 mit voraussichtlich 30 Vollbildern auf einen internen Speicher aufzeichnet. Die dank zweier bürstenloser Gleichstrommotoren bis zu knapp 10 Stundenkilometer schnelle Drone wird mittels App und WiFi gesteuert und besitzt auch einen Rückwärtsgang. Die notwendige App ...

Die notwendige App gibt es für Android oder iOS. Sie zeigt auch ein Videostream zur Vorschau, wenn auch in reduzierter 720p Auflösung. Die Reichweite der Steuerung via WiFi (802.11) soll bei gut 90 Meter liegen. Mittels des Akkus soll die Drone eine Stunde lang autark arbeiten, wobei die Betriebszeit auch stark von der Fortbewegungsgeschwindigkeit und der Nutzung des LED-Lichts abhängig sein dürfte, das unter Wasser für die Ausleuchtung sorgen soll. Zudem soll man sich von der Drone durchs Wasser ziehen lassen können, was wohl auch die Betriebszeit verkürzen wird.

Aufgezeichnet werden Fotos und Videos auf dem wahlweise 4, 16, 32 oder 64 GB großen internen Speicher auf dem auch die notwendige Betriebssoftware für die Drone gespeichert ist. Über diese Betriebssoftware soll die Drone beispielsweise automatisch einem bestimmten Objekt in einer Farbe folgen können. 

125.000 US-Dollar wollen die Entwickler für den Start des Projekt einsammeln. Derzeit sind schon 62.000 US Dollar zusammengekommen und das Projekt läuft noch 13 Tage. Je nach Höhe der Unterstützung bekommt man eines der ersten Ziphius für 245 US-Dollar. Darunter liegt ein Ziphius light für 199 US-Dollar mit einem auf 4 GB abgespeckten Speicher hat und ohne LED-Licht. Für 435 US Dollar gibt es die Version mit 64 GB internem Speicher. Für Nutzer aus Deutschland kommen jeweils 35 US-Dollar Versandkosten dazu.

Ziphius wiegt etwa 1,5 Kilo und hat die Maße von 25 x 35 x 15 cm. Das Gehäuse besteht aus Kunststoff und soll, so dafür das notwendige Kapital zusammen kommt, in verschiedenen Farbvarianten in Schwarz, Weiß, Gelb, Pink und Orange produziert werden. Die Farben sollen sich austauschen lassen, wobei es diese nur geben wird, wenn das Kickstarterprojekt dafür auch das notwendige Geld zusammenbekommt.

Im Juli diesen Jahres soll bereits die Elektronik für einen weiteren Prototypen fertig sein, so dass die Tests dann bis August abgeschlossen sein sollen. Im November 2013 soll, so die auf den Azoren sitzenden Entwickler, die Massenproduktion für die Elektronik und im Dezember die Montage der ersten Geräte beginnen. Ab März 2014 beginnt dann, wenn alles Planmäßig verläuft, die Auslieferung der ersten Ziphius-Dronen.

(jos)
Urlaubs- und Strandcamcorder: 4 robuste Cams

Newsübersicht - Camcorder
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: Kickstarter-Projekt Ziphius
facebooktwitter
Kickstarter Ziphius2
Kameradrone als Fortbewegung: Dank der starken Motoren soll man sich von der Drone auch durchs Wasser ziehen lassen können.
Kickstarter Ziphius4
Automatisch verfolgt: Die Drone kann einfarbige Objekten folgen.
Auf YouTube zeigen die Macher, wie die Wasserdrone funktionieren soll.

 

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
Kickstarter Ziphius: Wasser-Drone mit Full-HD-Kamera