YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Samsung Galaxy NX: Full-HD-Systemkamera mit LTE und WiFi

Samsungs Galaxy NX kombiniert Smartphone- mit Kamera-Eigenschaften. Die Systemkamera kommt mit einem 20,3 Megapixel APC-C CMOS-Sensor und arbeitet mit dem Android 4.2 Betriebssystem. Wie auf dem Smartphone, können auf der Galaxy NX Applikationen installiert werden. Via LTE oder WiFi ist die Systemkamera online. Full-HD-Filme macht die sie mit 25 Bildern pro Sekunde. Alternativ sind ...

Alternativ sind Videoaufnahmen mit 50 Bildern pro Sekunde in 720p möglich. Spannend, dass Samsung gleich recht viele Codecs nennt: MPEG4, H.263, H.264, VC-1, Sorenson Spark, WMV7/8, MP43, VP8. Gespeichert werden die Filme auch gleich in mehrere Dateikontainerformate. Mit MP4 und 3GP hat man das übliche Dateiformat und auch die unter Windows gebräuchlichen AVI und WMV/ASF sind nichts ungewöhnliches. Doch dass man in Flash (FLV) und Matroska (MKV) sowie das neue fürs Internet gedachte  WEBM speichert, das gab es bisher bei einer Kamera noch nicht.

Möglich ist das, da neben dem DRIMe IV-Bildprozessor arbeitet außerdem ein 1,6 Gigahertz Quad-Core Prozessor in der Kamera arbeitet. Damit soll sie die (Foto und Video)-Funktionen übernehmen, die man bisher auf einem Smartphone erledigen konnte. Dazu lässt sich die Galaxy NX über den 12,1 Zentimeter (4,8 Zoll) großen Touchscreen bedienen. Über dieses werden auch weitgehend die manuellen Einstellungen getroffen.

Vorinstalliert Samsungs „Kamerastudio“ mit dem sich Kameramodi anlegen und speichern und Kamera-Apps anpassen lassen. Die Kamera hat eine automatische Motivprogramm-Wahl. Alternativ kann man auch manuell aus rund 30 Programmen wählen.

Mittels des Advanced Hybrid Auto Focus Systems verspricht der Hersteller schnelle und genaue Fokussierung. Die Galaxy NX hat einen Sucher mit 480.000 RGB-Bildpunkten - welche Auflösung das Touchdisplay hat gibt Samsung noch nicht bekannt. Für variable Brennweiten sorgen verschiedene Objektive, die Samsung für die Systemkamera bereitstellt - derzeit hat Samsung 13 Objektive mit NX-Bajonett im Programm. Fotos und Videos speichert der Filmer entweder auf dem 16 Gigabyte großen, internen Speicher oder auf MicroSD-Karte.

Die Galaxy NX soll im August auf den Markt kommen - für 1.500 Euro inklusive einem Galaxy NX 18-55-mm-Zoom, der Software Adobes Lightroom und Samsungs Kies-Programm. Das Gewicht der Kamera liegt bei rund 410 Gramm.

(jos/cmö)
Test: 9 Videoschnitt-Apps

Newsübersicht - Foto

Link zum Hersteller: Samsung
facebooktwitter
01 samsung galaxy nx
Für variable Brennweiten sorgen derzeit 13 Objektive, die Samsung für die NX-Systemkameras bereitstellt.
02 samsung galaxy nx
Die Galaxy NX besitzt einen 12,1 Zentimeter (4,8 Zoll) großen Touchscreen und soll sich wie ein Smartphone bedienen lassen. Entsprechend verzichtet Samsung auch auf viele Tasten am Gehäuse.

 


 

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
Samsung Galaxy NX: Full-HD-Systemkamera mit LTE und WiFi