YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Sony Cyber-shot DSC-RX100 II: verbesserte Kompakte

Mit der DSC-RX100 ist Sony ein echter Verkaufsschlager gelungen. Trotz gehobener Preisklasse zählt diese Kamera zu den bestverkauften. An diesen Erfolg soll die RX100 II nun anküpfen und bekommt dafür verbesserte Netzwerkfunktionen spendiert. Auch der ein Zoll große 20,2 Megapixel CMOS-Sensor hat Sony neu entwickelt und verspricht bessere Lowlight-Eigenschaften – also weniger Bildrauschen bei Dunkelheit. Das nun schwenkbare ...

Das nun schwenkbare Display für die Bildkontrolle hat weiterhin 7,6 cm Diagonale (3 Zoll). Wobei Sony wieder die Auflösung in Pixel angibt, dabei das weiße Subpixel einrechnet und so auf 1.228.800 Punkte kommt. Die echte Auflösung liegt also bei 307.200 RGB-Bildpunkten. Zudem gibt es nun auch hier den Multi Interface Zubehörschuh mit dem sich Sony offener für Zubehör von Drittherstellern zeigen will - was bisher nicht immer klappt.

Da nun WiFi sowie Near Field Communication (NFC)  integriert sind soll die Vernetzung mit anderen Geräten (solange diese ebenfalls NFC unterstützen) viel leichter sein.

Unverändert zur weiterhin verfügbaren RX 100 ist das Carl Zeiss Vario-Sonnar T* Objektiv mit 3,6 fachem Zoom der RX 100 II. Die Brennweite reicht von 10,4 – 37,1 mm, was auf 35mm Kleinbild umgerechnet einem 28 – 100mm Objektiv entspricht. Allerdings bietet die Kamera nun auf Wunsch fixierte Zooomstufen für gängige Brennweiten wie 28, 35, 50, 70 und 100 Millimetern. Im Weitwinkel hat die Kamera eine Blendenöffnung von 1,8, im Telebereich sinkt die Lichtstärke der Optik auf F4,9.

Die Kamera hat einen optischen Bildstabilisator der besonders fürs filmen interessant ist. Die RX 100 II beherrscht natürlich auch wieder die AVCHD-Videoaufzeichnung mit 50p – also 50 Vollbildern – mit 28 Megabit pro Sekunde, bietet aber auch Modi für 1920 x 1080i50, also das Interlaced-Format mit 24 Megabit beziehungsweise 17 Megabit pro Sekunde an. Im MPEG4-Format klappt die Videoaufnahme mit 1440x1080 Pixel Auflösung, 25 fps und 12 Megabit Datenrate.

Bis auf den schwenkbaren Monitor hat die RX 100 II zum Schwestermodell ein nahezu unverändertes Gehäuse aus Aluminium. Sie für 749 Euro verkauft werden – das ist ein Aufschlag von 100 Euro auf die Preisempfehlung der DSC-RX100 vor einem Jahr.

Auch zur RX1 positioniert Sony ein Schwestermodell das heute vorgestellt wurde: Die DSC-RX1R.

(jos)
Vollformatkamera-Test: 3 DSLRs im Test

Newsübersicht - Foto

Link zum Hersteller: Sony
facebooktwitter
DSC-RX100-II-von-Sony 27 kl
Die RX 100 II hat einen überarbeiteten CMOS-Sensor, der bei Sony wieder unter Exmor R läuft, und soll damit bessere Schwachlichteigenschaften bieten.
DSC-RX100-II-von-Sony 09 kl
Beim neuen RX 100 II-Modell ist das Display nun schwenkbar.
DSC-RX100-II-von-Sony 32kl
Recht eindeutig zielt Sony mit der RX 100 II auch auf Filmer und spendiert der Kompaktkamera recht umfangreiche Videofunktionen.

 


 

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
Sony Cyber-shot DSC-RX100 II: verbesserte Kompakte