Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 65

Roland VR-50 HD: HD-Video-Audio-Mischer mit Streaming

Roland bringt mit dem VR-50 HD nun einen dritten All-in-One AV Mixer der fürs Web Streaming und Recording geeignet ist. Mit diesem Mischer setzt Roland nun um was oft gefordert wurde: Der Mischer arbeitet nicht mehr in Standardauflösung sondern in Full-HD. Mit diesem Mischer zielt Roland nicht mehr auf kleine Events und VJs sondern auf größere Veranstaltungen und feste Installation in Räumen. Besonders auffallend im Vergleich ...

Besonders auffallend im Vergleich zum bereits getesteten VR-3 und VR-5 ist das sieben Zoll große Display das eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln hat und nicht nur die Menüfunktionen anzeigt. Es ist wieder als Vorschaumonitor ausgelegt und kann in 4- oder 7-Kanal Ansicht umgestellt werden. Via Touchfunktion kann man hier, alternativ zu den Tasten, die Videoquellen steuern.

Der Roland VR-50 HD verfügt über 12 Video-Eingänge, verarbeitet intern vier Kanäle sowie einen Kanal für Grafiken, Logos oder Frame Capture. Er bietet 3G/HD/SD-SDI, HDMI sowie Component- und Composite-Eingänge sein und kann alle Eingangssignale, egal ob SD oder HD-Qualität, untereinander mischen. Die VR-50HD ist HDCP-kompatibel und erlaubt dem Benutzer Blu-ray-Inhalte mit anderen Computer- und Kameraquellen zu mischen.

Zudem bindet er eine Audiosektion mit einem 12-Kanal-Digital-Audio-Mixer an. Die Signale nimmt er an XLR oder Cinch-Buchsen entgegen und bindet auch den in SDI oder HDMI-Signale eingebundene Töne mit in die Mischung ein. Die Audio-Verarbeitung umfasst Audio-follow-Video Einstellungen sowie Kompression, PEQ, Delay, Reverb und sogar Mastering-Funktionen auf den Hauptausgang. Wie die beiden kleineren Modelle gibt es auch hier einen Multi-Viewer-HDMI-Ausgang über den man einen Fernseher mit einer geteilten Ansicht aller Eingangssignale beliefern kann. Das senkt die Rüstkosten und die Zeit des Aufbaus.

Über den USB 2.0/3.0 Ausgang lässt sich der VR-50 HD an einen Rechner anbinden, so dass dieser die Videosignale entgegennimmt und über einen Live-Streaming-Dienst wie U-stream ins Web schicken kann. Alternativ lässt sich das gemischte Signal so aber auch direkt auf dem Rechner aufzeichnen. Die Videosignal-Ausgabe kann via SDI, HDMI oder Component-Anschlüsse erfolgen.

Was der Roland VR-50HD kosten soll will Roland nächste Woche während der InfoComm in Orlando festlegen, verspricht aber jetzt bereits einen "attraktiven Preis". Was das genau bedeutet berichten wir, sobald der Preis feststeht. Wir haben hier die (englischsprachige) Infobroschüre verlinkt. Auf YouTube ist zudem ein Video dazu zu finden:

 

(jos)
Videomischer-Test: Roland V-4 EX im Livebetrieb

Newsübersicht - Editing
Schnittsoftware-Vergleich

Link zum Hersteller: Roland
facebooktwitter
gall4 vr50hd web
Der VR-50 HD ist ein Live-Mischer für Video und Audio und bietet via USB die Option das gemischte Signal an einen Rechner zu schicken, der dieses dann ins Web streamen kann.
gall5 vr50hd web
Wunschkonzert: Der Mischer nimmt alles entgegen was derzeit üblich ist und unterstützt auch den HDCP-Kopierschutz in HDMI-Signalen.

 


 

 

Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis