YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Fujifilm Finepix S6800, F850EXR und F900EXR: Full-HD-Foto-Cams

Fujifilm zeigt drei neue, in Full-HD filmende Kompakt- und Bridgekameras unter dem Namen Finepix S6800, F850EXR und F900EXR. Die drei Modelle kommen allesamt mit einem 16 Megapixel großen CMOS-Sensor. Die Kamera mit dem größten Brennweitenbereich ist die S6800 mit einem 30-fach optischen Zoom, die F850EXR und die F900EXR kommen mit 20-fachen optischem Zoom. Die Finepix S6800 nimmt in ...

Die Finepix S6800 nimmt in 1080i bei 60 Bildern pro Sekunde auf. Gestartet wird die Aufnahme über eine extra Taste auf der Kamera-Rückseite. Während des Filmes kann weiter fotografiert werden. Die Zeitlupen-Funktion erstellt Videos mit 480 Bildern pro Sekunde, bei welcher Auflösung ist unklar; sie wird aber nicht auf Full-HD-Niveau liegen.

Das verwendete Objektiv bietet eine Brennweite von 24 bis 720 Millimeter (äquivalent zu KB). Der Filmer zoomt über einen Zoomhebel an der Kamera-Oberseite oder via Zoomtaste direkt am Objektiv, dabei sollen sich drei verschiedene Zoomgeschwindigkeiten einstellen lassen. Für schlechte Lichtbedingungen steht dem Nutzer eine ISO-Empfindlichkeit von bis zu 12.800 zur Verfügung. Die S6800 arbeitet mit einem 7,6 Zentimeter (3 Zoll) großen LCD-Bildschirm mit einer 153.333 Pixel Auflösung. Als Videoausgang dient HDMI und USB.

Die Bridgekamera soll ab Mitte April zu einem Preis von 229 Euro im Handel erhältlich sein.

Full-HD Videos macht auch die Kompaktkamera Finepix F900EXR, ebenfalls mit 60 Halbbildern pro Sekunde. Sie besitzt einen optischen Bildstabilisator und soll Serienbilder mit bis zu elf Bildern pro Sekunde in voller Auflösung schießen können; allerdings maximal nur fünf Aufnahmen. Wie von einigen anderen Kameramodellen schon bekannt, überträgt die F900EXR Bilder oder Filme kabellos via Wi-Fi an Computer, Smartphone oder Tablet-PCs. Die Brennweite des verbauten Objektives reicht von 25 bis 500 Millimeter. Die Fuji-Kamera arbeitet mit einem 7,6 Zentimeter (3 Zoll) großen LCD-Display, die Auflösung ist mit 306.666 Pixel größer, als die der S6800. Die Datenübertragen erfolgt neben Wi-Fi über USB oder HDMI.

Der Preis liegt bei 349 Euro, die Finepix F900EXR soll Mitte April auf dem Markt erhältlich sein.

Nahezu identisch ist die Fujifilm Finepix F850EXR. Sie zeichnet in 1080i bei 60 Bildern pro Sekunde auf und deckt den gleichen Brennweitenbereich wie die F900EXR ab, der optische Bildstabilisator fehlt auch hier nicht. Serienbilder macht sie mit 9 anstatt 11 Bildern pro Sekunde (in voller Auflösung), die Anzahl der Aufnahmen ist wieder auf fünf begrenzt.

Erhältlich ist die Finepix F850EXR ab Mitte April zu einem Preis von 279 Euro.

(cmö)

Newsübersicht - Foto

Link zum Hersteller:Fujifilm
facebooktwitter
01 fujifilm finepix13
Fujifilm zeigt drei neue, in Full-HD filmende Kompakt- und Bridgekameras unter dem Namen Finepix S6800, F850EXR und F900EXR.
01 fujifilm finepix13f900exr
Wie von einigen anderen Kameramodellen schon bekannt, überträgt die F900EXR Bilder oder Filme kabellos via Wi-Fi an Computer, Smartphone oder Tablet-PCs.
01 fujifilm finepix13f850exrexr
Nahezu identisch zur F900EXR ist die Fujifilm Finepix F850EXR.

 

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
Fujifilm Finepix S6800, F850EXR und F900EXR: Full-HD-Foto-Cams