YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Optoma EH7700, EH503, EW695UT, ML1000: neue Projektoren zur ISE

Zur ISE 2013 zeigt Optoma vier neue Projektoren für verschiedene Einsatzgebiete. Der EH7700 ist der Nachfolger des EH7500 und kommt mit lichtstarken 7000 Lumen. Der EH503 ist ein neues 3D-Modell mit 4800 Lumen. Beim EW695UT handelt es sich um einen Ultrakurzdistanz Projektor, wogegen der ML1000 ein kompakter LED-Beamer ist. Der EH7700 arbeitet mit einer einer WUXGA-Auflösung ...

Der EH7700 arbeitet mit einer einer WUXGA-Auflösung von 1920 x 1200 Pixel im 16:10 Bildseitenverhältnis. Der neue Projektor wird zusätzlich zu den Funktionen des Vorgängers um einen mechanischen Shutter sowie eine Fernbedienung, die sich über Infrarot oder Kabel nutzen lässt, erweitert. Ferner gibt es eine erweiterte Farbkorrektur sowie eine stufenweise Anpassung der Lampenhelligkeit. Im EH7700 werkelt ein duales Lampensystem sowie ein motorisierter Lens-Shift. Die Befestigungsoptionen sowie die Netwerksteuerung sind offenbar ebenfalls verbessert worden. Der Projektor wird im Laufe des Jahres in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich sein. Man kann annehmen, dass die weiteren technischen Daten in etwa denen des EH7500 entsprechen dürften, welchen wir an dieser Stelle gemeldet haben.

Auch das 3D-fähige Gerät, der EH503 kommt auf eine WUXGA-Auflösung von nativen 1920 x 1200 Pixel. Er soll für einen erschwinglichen Preis verfügbar sein und alle gängigen 3D-Formate wiedergeben können. Das Ultrakurzdistanz-Modell EW695UT liefert von allen Optoma Projektoren das größte Bild bei geringstem Projektionsabstand, zumindest laut Herstellerangaben. Er soll helle und scharfe Bilder liefern und Schattenwurf besser vermeiden können. Leider spart Optoma mit technischen Daten. Wir haben nachgefragt, doch gibt es noch keine genaueren Informationen zu den Modellen.

Etwas mehr lässt Optoma zum ML1000 nach außen dringen. Der LED-Projektor wiegt 1,4 Kilogramm und qualifiziert sich damit noch für den kompakten Bereich. Die LEDs sollen für Farbgenauigkeit und Langlebigkeit sorgen. Die native Auflösung liegt bei WXGA, sprich 1280 x 800 Pixel, was der „kleinen" HD-Auflösung entspricht. Im Mini-Beamer ist ein Mediaplayer integriert, das heißt Video- und Foto-Dateien lassen sich direkt abspielen, anzunehmenderweise über USB oder Kartenleser. Das gelingt aber auch kabellos mittels WLAN vom Tablet, Smartphone oder Laptop. Fotomaterial liefert Optoma bislang nur zum EH7700, für die anderen Modelle sind bisher keine Bilder verfügbar.

Preise sowie ein Erscheinungsdatum stehen ebenfalls noch aus.

(pmo)

Newsübersicht - Präsentation

Link zum Hersteller: Optoma
facebooktwitter
optoma EH7700 front web kl
Der EH7700 arbeitet mit nativen 1920 x 1200 Lumen. Wie sein Vorgänger, der EH7500, ist er ein Profi-Projektor und eher nicht für´s Heimkino gedacht.
optoma EH7700 side web kl
Der EH7700 arbeitet mit 7000 Lumen und eignet sich damit für "Groß-Einsätze" bei viel Publikum.

 


 

Forumthemen