YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

CES 2013: Sigma Objektive für Sport- und Makroaufnahmen

Tele-Objektive eignen sich hervorragend für Sport-Aufnahmen, während Makro-Objektive für Nahaufnahmen eingesetzt werden. Sigma stellt auf der CES für beide Einsatzgebiete Optiken vor, das Sigma 120-300mm F2,8 DG OS HSM, das 17-70 mm F2.8-4 DC Macro OS HSM und das 17-70 mm F2.8-4 Macro HSM. Beide Modelle kommen mit einem optischen Bildstabilisator. Das Sigma ...

Das Sigma 120-300mm F2,8 DG OS HSM bietet eine Brennweite von 120 bis 300 Millimeter bei einer maximal geöffneten Blende von F2,8. Der große Brennweitenbereich soll vor allem bei festen Arbeitspositionen, etwa im Stadion hilfreich sein. Das Objektiv kommt mit Kameraanschlüssen von Canon, Nikon oder Sigma.

Um zu verhindern, dass Staub oder Schmutz in das Objektiv eindringt, sollen staub- und spritzwassergeschützte Teile an Kontaktpunkten wie etwa am Bajonett, Fokus- und Zoomring sowie an den Schaltern für den richtigen Schutz sorgen. Über einen Fokussierbereichsbegrenzer kann der Schärfebereich eingegrenzt werden, so dass ein schnelleres manuelles Fokussieren möglich ist. Aufgrund der Innenfokussierung und innen liegender Zoomfunktion verändert das Objektiv beim Zoomen seine Länge nicht.

Reflexe und Geisterbilder sollen durch die Sigma Super-Multi-Layer Vergütung verhindert werden. Über den optischen Stabilisator verspricht der Hersteller bis zu vier Stufen längere Verschlusszeiten, wie sonst aus freier Hand möglich wären. Das Objektiv bietet zwei unterschiedliche Modi des Stabilisators, OS-Modus 1 ist für alltägliche Fotografie gedacht, während OS-Modus 2 für das Mitziehen bei bewegten Motiven geeignet ist. Der Hyper Sonic Motor (HSM) Antrieb soll einen schnellen und geräuschlosen Autofokus gewährleisten, in den jederzeit manuell eingegriffen werden kann.

Das Sigma 120-300mm F2,8 DG OS HSM ist voraussichtlich ab kommenden März zu einem Preis von 3.999 Euro im Handel erhältlich.

Sigmas Macro-Objektiv 17-70mm F2.8-4 DC Macro OS HSM kommt in zwei Varianten, mit und ohne optische Stabilisation. Die Brennweite der Optik liegt bei 17 bis 70 Millimeter bei einer maximal geöffneten Blende von F2,8. Die Naheinstellgrenze ist mit 22 Zentimetern angegeben, der Abbildungsmaßstab mit 1:2,8. Laut Hersteller ist das Objektiv dabei 30 Prozent kleiner als bei anderen Sigma-Modellen.

Wie auch bei Sigmas Tele-Objektiv soll die optische Stabilisierung bis zu vier Belichtungsstufen längere Freihandaufnahmen ermöglichen. Der HSM-Antrieb ist auch hier im Objektiv verbaut.

Für beide Objektive stellt Sigma eine speziell entwickelte Software unter dem Namen Optimization Pro bereit. Damit kann die Objektiv-Firmware auf dem aktuellen Stand gehalten oder Fokusparameter angepasst werden.

Das Sigma 17-70mm F2.8-4 DC Macro OS HSM ist ab Februar zu einem Preis von 559 Euro im Handel.

(cmö)
CES Newsportfolio: Alle News zur Messe

Newsübersicht - Foto

Link zum Hersteller: Sigma
facebooktwitter
01 sigma ces
Das Sigma 120-300mm F2,8 DG OS HSM bietet dem Benutzer eine Brennweite von 120 bis 300 Millimeter bei einer maximal geöffneten Blende von F2,8.
02 sigma ces
Sigmas Macro-Objektiv 17-70mm F2.8-4 DC Macro OS HSM kommt in zwei Varianten, mit und ohne optische Stabilisation.

 


 

Forumthemen