YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

CES 2013: Fujifilm Digitalkameras - von Kompakt- bis Bridgekamera

Fujifilms Vorzeigemodell X100S richtet sich optisch an das Aussehen der Vorgängerin, technisch verspricht der Hersteller aber einige Verbesserungen. So arbeitet die Kamera etwa mit einem 16,3 Megapixel APS-C X-Trans CMOS II Sensor und einem Hybrid-Optischen-Sucher. Neben der X100S stellt Fujifilm weitere Kameras wie etwa die HS50EXT, SL1000 und XP60 vor. Der Sensor der X100S soll ...

Der Sensor der X100S soll die Farbwiedergabe verbessern und verzichtet wegen der Farbfilter-Anordnung auf den Tiefpassfilter. Ein neuer EXR Prozessor II optimiert laut Fujifilm weiter die Bildqualität, indem er Abbildungsfehler wie chromatische Aberrationen oder Beugungsunschärfe automatisch aus dem Bild entfernt. Im Vergleich zur Vorgängerin soll das Rauschverhalten der Kompaktkamera um 30 Prozent verbessert worden sein. Für Filmer interessant ist die Full-HD Videoaufnahme. Hier nimmt die X100S mit 60 (Halb-)Bildern pro Sekunde bei 36 Megabit pro Sekunde auf.

Per Hybrid-Autofokus greift die X100S je nach Situation auf einen Phasen- oder Kontrast-Autofokus zurück. Damit verspricht der Hersteller schnelle Autofokus-Geschwindigkeiten von 0,08 Sekunden. Schnell und genau soll er außerdem auch bei wenig Licht arbeiten können.

Neben dem Autofokus arbeitete Fujifilm auch am manuellen Fokus der Kompaktkamera. Hier soll ein Schnittbildindikator den Benutzer beim Fokussieren unterstützen. Auf dem Display, beziehungsweise im elektronischen Sucher wird ein Schnittbild angezeigt was laut Hersteller vor allem bei offener Blende hilfreich ist. Über die neue Fokus Peaking-Funktion werden zudem die beim Fokussieren entstehenden, scharfen Kanten farblich hervorgehoben um den Benutzer zu unterstützen.

Die Abdeckung des Hybrid-Optischen-Suchers ist mit 100 Prozent angegeben, er soll dabei mit 2,36 Millionen Pixel arbeiten. Dabei kombiniert er laut Fujifilm das Konzept eines optischen Suchers mit einem elektronischen Suchers, so soll er ein helles, klares Bild liefern und zusätzlich Informationen des Displays anzeigen.

Die Kompaktkamera besitzt ein fest verbautes Objektiv mit 23 Millimeter Brennweite (35 Millimeter im Vergleich zu KB), die maximale Blendenöffnung liegt bei F2. Die Konstruktion besteht aus einer Blende aus neun Lamellen und einem eingebauten ND-Filter. Es besteht dabei aus acht Elementen in sechs Gruppen. Der Mindestabstand zum Motiv ist mit 10 Zentimetern bei Makroaufnahmen angegeben.

Ab kommenden Februar soll die Fujifilm X100S zu einem stolzen Preis von 1.199 Euro im Handel erhältlich sein. Weiter sollen im gleichen Monat die beiden Fujifilm Bridgekameras FinePix HS50EXR und SL1000 auf den Markt gebracht werden. Beide Kameras sollen durch einen großen Brennweitenbereich von 24 bis 1.000, beziehungsweise 24 bis 1.200 Millimeter (äquivalent zu KB) überzeugen. Die HS50EXR besitzt dabei mit F2,8 gegenüber der SL100 (F2,9) die größere Blendenöffnung. Beide Bridgekameras nehmen Videos in Full-HD-Auflösung bei 60 Bildern pro Sekunde auf. Die SL1000 bietet dem Benutzer zusätzlich einen Zeitlupen-Modus, der mit 480 Bildern pro Sekunde bei verringerter Auflösung aufzeichnet. Die HS50EXR kommt zu einem Preis von 499 Euro, die SL1000 für 369 Euro.

Auch eine „Sport-Kamera" darf in Fujifilms neuem Sortiment nicht fehlen. Hier setzt der Hersteller mit schlichterer Technik auf die FinePix XP60, allerdings handelt es sich hier nicht um eine Action-Cam. Die XP60 ist Wasserdicht bis in eine Tiefe von 6 Metern, Stoßfest bis 1,5 Meter und Frostbeständig bis minus 10 Grad. Videos nimmt sie ebenfalls in Full-HD auf. Der Preis liegt bei 179 Euro, erhältlich ist sie wie auch die anderen Modelle am kommenden Februar.

(cmö)
CES-Newsportfolio: Alle Meldungen zur CES

Newsübersicht - Foto

Link zum Hersteller: Fujifilm
facebooktwitter
01 x100s fjfilm
Der Sensor der X100S soll die Farbwiedergabe verbessern und verzichtet wegen der Farbfilter-Anordnung auf den Tiefpassfilter.
02 hs50exr fjfilm
Die FinePix HS50EXR bietet einen Brennweitenbereich von 24 bis 1.000 Millimeter.
03 sl1000 fjfilm
Die größte Blendenöffnung der Fujifilm SL1000 liegt bei F2,9.
04 xp60 fjfilm
Die XP60 ist Wasserdicht bis in eine Tiefe von 6 Metern, Stoßfest bis 1,5 Meter und Frostbeständig bis minus 10 Grad.

 

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
CES 2013: Fujifilm Digitalkameras - von Kompakt- bis Bridgekamera