YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Samsung NX300: Systemkamera mit 3D-Video und 20 Megapixel

Samsung hat gerade eben die neue NX300 vorgestellt. Das „innovative Multitalent", wie der Hersteller offensiv wirbt, kommt mit einem 20 Megapixel CMOS Sensor im APS-C-Format und kann Video in 1920 x 1080 Pixel mit 60p aufzeichnen. Die Fotoauflösung liegt maximal bei 5472 x 3648 Pixel. In der Cam werkelt neben dem CMOS ein DRIMe IV-Bildprozessor, der viermal ...

In der Cam werkelt neben dem CMOS ein DRIMe IV-Bildprozessor, der viermal schneller als bisher arbeiten und für bessere Farben und eine optimierte Rauschunterdrückung sorgen soll. In Kombination erlauben diese beiden Elemente einen neuen Hybrid-Auto-Focus, der offenbar schnell und präzise funktioniert.

Auch an der maximalen Helligkeit hat Samsung gedreht – diese kommt nun auf einen ISO-Wert von 25.600, die kürzeste Belichtungszeit liegt bei 1/6000 Sekunde. Die Bedienung der Kamera soll dabei einfach von der Hand gehen – die Bedienoberfläche gleicht der eines Smartphones. Dem Fotofilmer ist freigestellt, ob er die NX300 mit dem Kontrollrad an der Kamera oder dem neigbaren, 8,4 Zentimeter (3,3 Zoll) großen, AMOLED-Touchscreen bedienen will.

Die NX300 macht Samsung nun auch 3D-fähig. Mit Hilfe der 45 mm F1,8 2D/3D-Optik kann der Fotofilmer nun sowohl 3D-Bilder als auch 3D-Video aufzeichnen. Ob die Auflösung dann ebenfalls noch bei 1920 x 1080 Pixel liegt, nennt der Hersteller leider nicht. Insgesamt bietet Samsung für die NX300 12 NX-Systemobjektive für verschiedenste Einsatzszenarien.

Zu guter Letzt packt Samsung noch ein neues Dual-Band-Wi-Fi in die Kamera, was eine sicherere und schnellere Datenübertragung garantieren soll. Mit Hilfe einer App lässt sich die Cam auch über ein Smartphone steuern.

Die NX300 speichert auf SD-, SDHC- und SDXC-Speicherkarten im MPEG-4-Format AVC/H.264-komprimiert. Die Aufnahmen lassen sich auch direkt aus der Kamera per E-Mail verschicken oder in der Cloud speichern. Als Software liefert Samsung den iLauncher sowie Adobe Lightroom mit. Als Videoausgang dient eine HDMI 1.4a-Schnittstelle.

Die Samsung NX300 ist voraussichtlich im März 2013 für 799 Euro erhältlich.

PS: Das große VIDEOAKTIV-Newsportfolio zur CES 2013 mit allen Meldungen gibt es an dieser Stelle.

(pmo)
Großes Zubehör Spezial: Zubehör für Filmer

Newsübersicht - Foto

Link zum Hersteller: Samsung
facebooktwitter
Samsung NX300 front
Die neue NX300 nimmt Videos mit bis zu 1920 x 1080 Pixel bei 60p auf.
Samsung NX300 back
Auf der Rückseite platziert Samsung einen 8,4 Zentimeter großes AMOLED-Touch-Display mit einer Bedienoberfläche ähnlich dem eines Smartphones.
Samsung NX300 optiken
Samsung bietet insgesamt 12 Optiken für verschiedene Einsatzgebiete. Mit dem 2D/3D-Objektiv kann die NX300 auch stereoskopsiche Fotos und Videos einfangen.

 

Forumthemen