YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Videovergleich: Canon EOS C100 und Sony NEX-FS 700

In der neuen Ausgabe VIDEOAKTIV 01/2013 testen wir die NEX-FS 700 von Sony und die Canon EOS C100 im Direktvergleich. Beide Profi-Großsensorkameras punkten mit einem sehr attraktivem Preis/Leistungsverhältnis. Hier gibt es die Vergleichsaufnahmen zu den beiden Camcordern als Original-Datei und YouTube-Clip plus entsprechenden Kurzinformationen. Die FS 700 ist bei ...

Die FS 700 ist bei Profis mit kleinem Geldbeutel vor allem wegen ihrer Zeitlupen-Funktion begehrt – und ihrer vergleichsweise geringen Verleihpreise. Auch der Erwerb ist bei einem Preis von offiziell 8100 Euro und einem Straßenpreis von um die 6000 Euro überlegenswert.

Dafür gibt es einen Super-35mm-Sensor, mit dem 8,3-Megapixel-Fotos möglich sind und ebenso 4-K-Aufnahmen. Allerdings nur mit Firmware-Update, das aber noch immer auf sich warten lässt. Wie hervorragend die 4fache-Zeitlupe bei einer 50p-Aufzeichnung aussieht, können sie hier selbst sehen. Auch andere Vergleichsaufnahmen haben wir zusammengetragen.

Canons kleinster Videoprofi ist mit 5650 Euro noch günstiger als die FS 700, besitzt aber weder Zeitlupe noch 4K. Dafür sind seine Standard-Aufnahmen der FS 700 überlegen.

Doch sehen Sie selbst: Hier geht's zu den Videos.

(mb)
Zu den Vergleichsvideos: Canon EOS C100 und Sony NEX-FS 700

Newsübersicht - Camcorder
Camcorder - Vergleich

Link zum Hersteller: Canon

Link zum Hersteller: Sony

facebooktwitter
03 C100 FS700 beidefront mb
In der neuen Ausgabe VIDEOAKTIV 01/2013 testen wir die NEX-FS 700 von Sony und die Canon EOS C100 im Direktvergleich.

 


 

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
Videovergleich: Canon EOS C100 und Sony NEX-FS 700