YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Photokina 2012: Canon PowerShot G15, SX50 HS und S110 - Kompaktfilmer

Gleich drei Kompaktkameras mit Full HD-Videofunktion stellt Canon auf der Photokina aus. Die PowerShot S110 erlaubt manuelle Aufnahmesteuerung und wird via 7,5 Zentimeter (3,0 Zoll) großem Touch-Display gesteuert. Die PowerShot G15 soll mit dem besonders lichtstarken 1:1,8-2,8 Objektiv mit 5fach optischem Zoom punkten. Bei der PowerShot SX50 HS setzt Canon gar auf ein 50fach optisches Zoom. Alle drei Kameras haben ...

Alle drei Kameras haben einen 12,1 Megapixel CMOS-Sensor und verarbeiten die Daten intern mit dem Digic 5 Prozessor. Besonderheit bei der PowerShot S110 ist der Objektivsteuerring, der die manuelle Steuerung von Blende, Verschlusszeit und Zoom möglich macht. Die manuelle Steuerung steht aber bei allen Dreien im Mittelpunkt, womit sie auch eine Alternative oder besser eine Ergänzung zu DSLR-Kameras sein sollen.

Die S110 hat eine Lichtempfindlichkeit von ISO 12.800. Das 5fach optische Zoomobjektiv hat eine Lichtstärke von 1:2,0 und beginnt bei einer Brennweite von 24 Millimetern. Für scharfe, unverwackelte Bilder greift die Kamera auf den optische Bildstabilisator zurück, der automatisch das Motiv sowie Aufnahmesituation erkennen soll und automatisch aus sieben Möglichkeiten den richtigen Bildstabilisator-Modus auswählt.

Die Kamera liefert einen 3-Stufen ND-Filter für helle Aufnahmesituationen und kann nicht nur JPEG-Bilder sondern auch RAW-Daten auf die SD-Karte speichern. Zudem gibt es einen Movie-Modus, in dem die Kamera ein Full-HD-Video mit 1920x1080 Pixeln mit 24 Bildern pro Sekunde und Stereoton aufzeichnet. Dabei nutzt Canon nun die gesamte Sensorfläche und verspricht damit mehr Detailreichtum.

GPS-Daten kann die Kamera aufzeichnen, wenn sie mit einem kompatiblen Smartphones oder Tablet verbunden ist und so mit den Standortinformation versorgt wird. Dazu notwendig ist das kostenlose Canon CameraWindow App, über das man auch Bilder und Videos auf ein mobiles Gerät übertragen und so ins Internet laden kann. Die PowerShot S110 ist ab Mitte Oktober 2012 zum Preis von 479 Euro im Handel.

Die beiden neuen Kameras PowerShot G15 und SX50 HS beherrschen das RAW-Aufnahmeformat und lösen die jeweiligen Vorgänger PowerShot G12 und PowerShot SX40 HS ab. Beide zeichnen im 1080p Full-HD-Moviemodus mit 24 Bildern pro Sekunde auf. Die Optik der PowerShot SX50 HS arbeitet mit 13 in zehn Gruppen angeordneten Linsen. Ein Ultraschallmotor (USM) und Voice Coil Motor (VCM) sollen gleichermaßen für schnelles wie auch für geräuschloses Zoomen sorgen. Verglichen mit dem Keinbildformat kommt die Kamera auf eine Brennweitenbereich von 24 Millimeter bis zu satten 1.200 Millimeter – ein heftiges Super-Tele. Über einen Zoom-Assistenten will Canon dabei die Bedienung vereinfachen: zwei Tasten am Objektivtubus bieten eine Speicher- und einer Suchtaste. Bei Festhalten der Suchtaste zoomt die Kamera aus der Szene hinaus, damit Motiv und Bildkomposition vor der Aufnahme neu im Bildausschnitt arrangiert werden können. Sobald die Taste losgelassen wird, zoomt die Kamera ins Motiv zurück. Die Speichertaste aktiviert den optischen Bildstabilisator-Modus, der im Foto- und Videomodus für scharfe Bilder sorgen soll.

Beim Display verbaut Canon bei der G15 ebenfalls 7,5 Zentimeter Display mit 306.666 RGB-Bildpunkten. Die G15 ist ab Ende Oktober 2012 für 579 Euro zu haben. Die SX50 HS bietet einen elektronischer Sucher und ein 7,1 Zentimeter (2,8 Zoll) große, dreh- und schwenkbares LC-Display. Sie kommt schon ab Ende September 2012 zum Preis von 529 Euro in den Handel.

Gemeinsam mit den neuen Kompakten stellt Canon den Thermosublimationsdrucker Selphy CP900 vor. Er kommunizieren via WLAN mit den Kompaktkameras – was aber auch mit anderen Geräten funktioniert, denn von Smartphone oder Tablets kann man den Drucker ebenfalls mit Bildern versorgt werden. Dazu benötigt man dann das kostenlose Canon Easy-PhotoPrint App, wobei es das derzeit nur für Apples iOs-Geräte gibt. Ein Adroid-App soll im Dezember kommen. Vom Computer nimmt der Drucker via USB Daten entgegen, zudem nimmt er Speicherkarten und USB-Sticks auf.

Ein aufstellbares 6,8 Zentimeter (2,7 Zoll) großes Farb-LC-Display und das einfache Tastenfeld helfen bei der Bedienung. Im Gerät gespeichert sind Layouts für die verschiedenen Medienformate wie Passfoto und quadratische 5 x 5 cm Sticker. Ein Fotoprint soll in weniger als einer Minute fertig sein.

Der kompakte Selphy CP900 ist für den Fotodruck zu Hause oder auch unterwegs gedacht und kostet 119 Euro. Er ist schon Ende des Monats lieferbar.

(jos)
Alle Photokina-Neuheiten: Newsportfolio

Newsübersicht - Foto

Link zum Hersteller: Canon
facebooktwitter
PowerShot-SX50-HS
SX50 HS: Mit 50fach optischem Zoom nimmt es die Bridgekamera mit vielen DSLR-Kameras auf - zumal das Zoom dank neuem leisem Motor auch beim Filmen zum einsatz kommen darf.
PowerShot-S110
S110: Die Kompaktkamera empfiehlt sich mit einem manuellen Drehring um die Optik, der mit verschiedenen Funktionen belegt werden kann.
PowerShot-G15
G15: Noch wirklich kompakt und dennoch mit den manuellen Funktionen der DSLR-Kameras - damit will man Fotografen locken die nicht immer die große Kamera mitschleppen wollen.
SELPHY-CP900
Selphy CP900: Der Thermosublimationsdrucker ist für den mobilen Einsatz geeignet und kommuniziert via WLAN.

 

Forumthemen