YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Canon EOS 650D: Einsteiger-DSLR mit 18 Megapixel

Über die EOS 650D und damit Canons neues Einsteigermodell in die DSLR-Liga wird schon lange spekuliert. Jetzt stehen die Eckdaten offiziell fest: Die EOS 650D arbeitet mit einem 18-Megapixel-Sensor, beherrscht Full-HD-Videos, hat ein duales AF-System und lässt sich via Touchscreen bedienen. Der 18 Megapixel APS-C Hybrid CMOS Sensor ist ...
 

Der 18 Megapixel APS-C Hybrid CMOS Sensor ist neu entwickelt und arbeitet im ISO-Bereich von ISO 100-12.800. Über das Menü kann man den ISO-Bereich auf 25.600 erweitern. Der Sensor arbeitet mit dem DIGIC 5 Prozessor zusammen. Damit verspricht Canon eine 14-Bit Bildverarbeitung.

Bei der Videoverarbeitung bleibt es allerdings bei der Aufzeichnung als MOV-Datei wobei mit dem H.264-Codec komprimiert wird. Die Videoauflösung kann maximal 1920 x 1080 Pixel bei 30 Vollbildern (29.97) betragen. Alternativ kann man auch 25 oder 24 (23.976) Vollbilder wählen. Mit
1280 x 720 Pixel Auflösung beherrscht die Kamera auch 60 (59.94) und 50 Vollbilder. Zudem gibt es einen Modus für 640 x 480 (30, 25 fps). Die maximale Aufzeichnungslänge liegt bei 29 Minuten und 59 Sekunden beziehungsweise bei maximal 4 GB Dateigröße. Der Live-View Modus beherrscht die Wiedergabe mit maximal 30 Bildern in der Sekunde. Mit dem dualen AF-System verspricht Canon eine kontinuierliche automatische Scharfstellung bei der Videoaufzeichnung – allerdings nur im Zusammenspiel mit Canon STM (Stepping Motor) Objektiven und im Live-View-Modus. Die Scharfstellung arbeitet mit einem 9-Punkt-Weitbereich-Autofokus mit neun AF-Kreuzsensoren. Wer im Livebild-Modus arbeitet kann dank des Hybrid AF System auf eine kontinuierliche Scharfstellung bei der Videoaufzeichnung und der Fotoaufnahme zurückgreifen.

Es gibt nun ein dreh- und schwenkbares Touchscreen-LCD mit 7,7 Zentimeter (3,0 Zoll) mit 346.666 RGB-Pixeln. Damit verspricht Canon eine leichtere Bedienung und eine gestenbasierte Aufnahme und Wiedergabe, inklusive Zwei-Finger-Gestenzoom. Die praktische Touch-Steuerung eröffnet neue Aufnahmedimensionen im Livebild-Modus: Zudem lassen sich im Liveview-Modus die AF-Felder auswählen, Gesichter für die Schärfenachführung festlegen oder Bildeinstellungen direkt über den Quick Control Bildschirm vornehmen.

Wie in der Amateurliga der Camocorder bietet Canon hier einen Videoschnappschuss-Modus, der die Aufzeichnungslänge auf wahlweise zwei, vier oder acht Sekunden begrenzt. Über den integrierten Mini-HDMI Anschluss können die Aufnahmen auf jedem kompatiblen HD-TV abgespielt werden.

Die Kamera ist ab Ende Juni 2012 im Handel und kostet 799 Euro. Im EOS 650D Kit ist das EF-S 18-55 mm IS II Objektiv. Damit kostet das Kit 899 Euro

(jos)
Link zum Hersteller: Canon
facebook twitter
EOS-650D-CREATIVE-FRONT-ANGLE_kl
Einsteigermodell: 18 Megapixel Fotoauflösung und Full-HD Video mit 30 Vollbildern bietet die neue EOS 650D.
EOS-650D-CREATIVE-LCD-DISPLAY-BACK_kl
Schwenk- und klappbar: Das Display bietet die Bedienung via Touchfunktion und hat eine Diagonale von 7,7 cm.


Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
Canon EOS 650D: Einsteiger-DSLR mit 18 Megapixel