YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Sony Cybershot DSC-RX100: Großer Sensor, neue Optik und AVCHD 2.0

Auf einen neuen, gegenüber den bisherigen Sony-Sensoren viermal größeren, Bildsensor, mit 20,2 Megapixel Auflösung, setzt Sony bei der neuen Kompaktkamera RX100. Damit dreht Sony einen Trend zu immer höherauflösenden Bildsensoren auf relativ kleiner Fläche um und propagiert nun nicht mehr nur die Auflösung als Bildqualitätsmerkmal.  Auch bei der Optik ...
 

Die Sensorgröße steht nun im Mittelpunkt, frei nach der Methode „je größer der Sensor, desto besser die Bildqualität." Auch bei der Optik setzt Sony auf eine Neuentwicklung und verbaut ein Carl Zeiss Vario-Sonnar T* Objektiv mit 3,6 fachem Zoom. Die Brennweite reicht von 10,4 – 37,1 mm, was auf 35mm Kleinbild umgerechnet einem 28 – 100mm Objektiv entspricht. Im Weitwinkel hat die Kamera eine Blendenöffnung von 1,8, im Telebereich sinkt die Lichtstärke der Optik auf F4,9. Das Objektiv setzt sich aus sieben Objektivgruppen-Elementen zusammen. Damit verspricht Sony das was derzeit „in" ist: „wunderbare Bokeh-Effekte – mit messerscharf abgebildeten Motiven vor extrem unscharfem Hintergrund." Die maximale Lichtempfindlichkeit liegt bei ISO 25.600.

Für eine Kompaktkamera eher ungewöhnlich ist die AVCHD-Videoaufzeichnung mit 50p – also 50 Vollbildern. Damit setzt Sony auch hier auf die im AVCHD 2.0 Standard festgeschriebene Datenrate von 28 Megabit pro Sekunde, bietet aber auch Modi für 1920 x 1080i50, also das Interlaced-Format mit 24 Megabit beziehungsweise 17 Megabit pro Sekunde an. Im MPEG4-Format klappt die Videoaufnahme mit 1440x1080 Pixel Auflösung, 25 fps und 12 Megabit Datenrate.

Auf der Rückseite des Aluminiumgehäuses ist ein LCD-Monitor mit einer Diagonalen von 7,5 Zentimetern (3 Zoll). Er hat neben den drei üblichen RGB-Subpixeln ein viertes Weißes womit Sony bei viel Sonnenlicht noch ein klares Bild erreichen will. Die Auflösung des Monitors gibt der Hersteller mit 1.228.800 Pixel an. Wenn wir das korrekt umsetzen entspricht das einer realen Auflösung von 307.200 RGB-Pixeln.

Mit dem Einstellrad am Objektiv der RX100 sollen die manuelle Bildkorrekturen besonders leicht klappen, denn über den drehbaren Ring kann der Fotograf Belichtung, Zoom, Bildeffekte und anderen Funktionen anwählen. Der Funktionsknopf „FN" auf der Rückseite der Kamera ist frei programmierbar.

Die Cybershot DSC-RX100 soll ab Ende Juli ausgeliefert werden und kostet 649 Euro. Zur Kamera bietet Sony die Kamera Tasche LCJ-RXA für 85 Euro, einen Ersatzakku NP-BX1 für 50 Euro und den LCD Schutz PCK-LM12 für 12 Euro.

(jos)
Link zum Hersteller: Sony
facebook twitter
Cyber-shot-DSC-RX100-von-Sony_02_kl
DSC-RX100: 20,2 Megapixel Auflösung und ein 1 Zoll großer Sensor - damit will Sony ambitionierte Fotografen ansprechen die eine Zweitkamera suchen.
Cyber-shot-DSC-RX100-von-Sony_01_kl
Neue Optik: Im Aluminiumgehäuse steckt ein neues Objektiv mit 3,6fachem Zoomfaktor, das eine Anfangslichtstärke im Weitwinkel von F1,8 hat.

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
Sony Cybershot DSC-RX100: Großer Sensor, neue Optik und AVCHD 2.0

 

die Sensorgröße frei nach der Methode „je größer der Sensor, desto besser die Bildqualität."