YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

    Apple Final Cut Pro 10.0.4: verbessertes Monitoring

    Apple legt bei seinem Schnittprogramm Final Cut Pro X noch einmal nach und verspricht nun eine bessere Bildqualität und höhere Leistung beim Monitoring. Die IO-Geräte von AJA, Blackmagic und Matrox hat Apple bereits als Beta im letzten Update als Beta-Version integriert. Nun scheint die Integration der Videohardware vollständig zu sein. Auch beim Multicam-Schnitt ...
     

    Auch beim Multicam-Schnitt gibt es Verbesserungen: Es soll nun eine höhere Leistung beim Synchronisieren und Schneiden von Multicam-Clips geben. Zudem spricht die Software nun auch in einem vereinfachten Chinesisch.

    Wie üblich ist auch das neuste Final Cut Pro X 10.0.4 Update kostenfrei über den Mac App Store zu laden, mit rund 142 MB aber nicht gerade klein.

    Die Multicam-Funktion und den in Version 10.0.3 integrierten Chromakeyer haben wir mit einem eigenen Projekt getestet: Beim Test des Avid Studio for iPad – schauen Sie es sich einfach an – am Ende erklären wir auch den Aufbau der Multicam-Aufnahme im VIDEOAKTIV-Studio.

    Beim Compressor verspricht Apple neben einigen Fehlerbereinigungen eine höhere Leistung beim berechnen von AVI und MP4-Datein. Motion soll Projekte schneller laden und eine verbesserte Leisung beim Titler haben. Auch hier wurden allgemeine Probleme bereinigt.

    (jos)
    Link zum Produkt: Final Cut Pro X 10.0.4
    facebook twitter
    2012_01_31_Apple_FCPX_1003
    Mehr Leistung: Sowohl die Vorschauqualität als auch die Echtzeitleistung beim Multicamschnitt sollen verbessert sein.


    Forumthemen