Z
YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

    CES 2012: Panasonic Lumix SZ7 und SZ1 - Full HD-Digicams

    SZ7 und SZ1 heißen die beiden Modelle der neuen Panasonic Lumix SZ-Serie. Die beiden Digicams eignen sich dank Full HD- (SZ7), beziehungsweise HD-Aufzeichnung (SZ1) und ihres schlanken Äußeres gut als Schnappschuss- und -film-Cam für zwischendurch. Die Kameras arbeiten mit zwei unterschiedlichen Sensoren, in der SZ7 ist ein 1/2,33 Zoll großer High Sensivity MOS Sensor mit 15,3 Megapixel untergebracht, in der SZ1 ein 1/2,33 Zoll großer CCD-Sensor mit 16,6 Megapixel. Fotos nehmen beide Cams im ...
     

    Fotos nehmen beide Cams im 4:3 Format auf, weiter kann die SZ7 3D-Fotos machen. Die Videoaufzeichnung der SZ7 passiert im Full HD-Format mit 50 Halbbildern und 17 Megabit pro Sekunde, während die SZ1 ihr HD-Format mit 25 Bildern und 10 Megabit pro Sekunde aufnimmt, beide Kameras speichern die Videos als MP4-Datei, wobei die SZ7 zusätzlich als AVCHD abspeichern kann. Gegen verwackelte Videos soll ein optischer Bildstabilisator helfen.

    Mit dem Leica DC Vario Elmar ist an beiden Modellen das gleiche Objektiv verbaut. Es besteht aus neun Linsen in sieben Gruppen. Die Brennweite liegt bei 4,5 bis 45 Millimeter (entspricht 25 bis 250 mm beim Kleinbildformat), damit lässt sich bis zu 10fach Zoomen, mit Intelligent Zoom soll es sogar bis zu 20fach sein. Mit Blende F3,1 besitzt es keine besondere Lichtstärke, reicht aber aus, für ein paar schnelle Aufnahmen. Sollte das Licht dennoch nicht ausreichen, kann die Belichtungszeit auf bis zu 8 Sekunden erhöht werden.

    Verschiedene Autofokusfunktionen wie etwa Normal, Makro, Zoom-Makro oder Quick-AF, helfen dabei, schärfe Bilder zu schießen oder Videos zu drehen. Wird unter schlechten Lichtbedingungen geknippst, lässt sich der ISO-Wert auf 3,200 erhöhen, im Hochempfindlichkeits-Modus bis auf 6,400.

    Zu den Motivprogrammen der Digicams zählen etwa Portät, Schöne Haut, Landschaft, Schwenk-Panorama mit 180 und 360 Grad, Sport, Natur, oder Nacht-Landschaft. Die SZ7 besitzt zusätzlich das Freihand-Nachtaufnahme Motivprogramm. Über Weißabgleich für Tageslicht, Wolkig, Schattig oder Glühlampe verfügen die beiden Modelle ebenfalls, alternativ gibt's einen Auto- und Manuellen-Modus.

    Der TFT-Display ist bei beiden Kameras 7,5 Zentimeter groß, allerdings arbeitet der Bildschirm der SZ7 mit 153,333 Pixel und der der SZ1 mit 76,666 Pixel. Gespeichert wird auf SD-, SDHC-, oder SDXC-Speicherkarte, beziehungsweise auf den 70 Megabyte großen, internen Speicher. Die Cams besitzen einen USB 2.0-Anschluss, weiter ist an der SZ7 ein mini-HDMI-Anschluss zu finden.

    Ab Ende Februar wird es die Panasonic Lumix SZ1 und SZ7 zu einem Preis von 219, beziehungsweise 279 Euro im Handel geben.

    (cmö)
    Link zum Hersteller: Panasonic
    facebook twitter
    ces_2012_panasonic_lumix_sz1_sz7_01
    Bunt und klein: Die Neue Lumix SZ-Serie von Panasonic legt Wert, auf ein kleines Äußeres.
    ces_2012_panasonic_lumix_sz1_sz7_02
    Mehr Inhalt: Der Sensor der SZ7 hat zwar etwas weniger Megapixel zu bieten, filmt dafür aber in Full-HD.


    Forumthemen